Details

https://www.emp.de/p/in-the-end/397274St.html
Artikelnummer: 397274St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 17.10.2019 - 18.10.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 397274
Geschlecht Unisex
Musikgenre Alternative/Indie
Produktthema Bands
Band The Cranberries
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 26.04.2019
Kommt als Digipak.

30 Jahre nach ihrer Gründung in Limerick kündigen die Cranberries mit "In The End" ihr 8. und letztes Studio Album für den 26.04.2019 an. Dazu erscheint die Single All Over Now am 15.01. genau ein Jahr nach dem unerwarteten Tod der Cranberries Sängerin Dolores O Riordan. Eileen O Rriordan, die Mutter der verstorbenen sagt dazu: Ich kann mir nichts Besseres vorstellen, um den ersten Todestag von Dolores zu begehen als mit diesem finalen Album zusammen mit ihrer Band, das Leben und die Musik von ihr zu feiern.Das Album wurde vom langjährigen Produzenten Stephen Street und den verbleibenden Cranberries Mitgliedern unter Verwendung der Aufnahmen der Demos zum neuen Album erstellt. Das Album ist ein starkes goodbye von der Band zu ihren Fans und eine Verneigung vor ihrer Sängerin mit einer Collage von tollen Songs, die sich nahtlos in das Gesamtwerk der Band einreihen.
Disc 1
1. All Over Now 2. Lost 3. Wake Me When It’s Over 4. A Place I Know 5. Catch Me If You Can 6. Got It 7. Illusion 8. Crazy Heart 9. Summer Song 10. The Pressure 11. In The End
Oliver Kube

von Oliver Kube (01.02.2019) Am 15. Januar 2018 verstarb Dolores O’Riordan tragisch und völlig unerwartet. Zuvor war sie fast 30 Jahre lang Frontfrau der Alternative-Rocker The Cranberries, mit denen sie in den 90ern dank Welthits wie „Linger“, „Dreams“ und vor allem „Zombie“ zu globalem Ruhm gelangte. Zum Zeitpunkt ihres Todes befand sich die Band im Endstadium der Demo-Phase zu ihrem achten Album. O’Riordan hatte für alle Stücke erste Vocals aufgenommen, um die der Rest der Musiker, nach einigen Monaten Auszeit zur Bewältigung der Tragödie, dann mit voller Unterstützung von Dolores Familie das letzte Werk der Gruppe finalisierte. Die rohe, spontane Emotionalität ihres Gesangs bei Liedern wie dem nachdenklichen „Wake me when it’s over“, dem verträumten „Illusion“ oder dem atmosphärischen „A place I know“ ist rührend und faszinierend. Sie erinnert an die frühen Aufnahmen der Iren. Ein schöneres Abschiedsgeschenk hätten die drei Hinterbliebenen ihrer geliebten Freundin, aber auch den Millionen von Fans, nicht machen können.