Details

https://www.emp.de/p/in-nomine-satanas/444329St.html
Artikelnummer: p2607689
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 444329
Geschlecht Unisex
Musikgenre Thrash Metal
Medienformat 9-LP
Produktthema Bands
Band Venom
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 31.05.2019
Zum 40 jährigen Bandjubiläum beehren uns Venom mit dem Werk "In nomine satanas". Die Kult-Formation feiert ihre Karriere nun mit einer ganz speziellen Edition. Diese Fan-Version erscheint im limitierten Boxset und punktet mit folgendem Inhalt:

Box: Stülpdeckelbox, “Welcome To Hell” (“Splatter”-Vinyl-LP), “Black Metal” (“Swirl”-Vinyl-LP), “At War With Satan” (Gatefold “Splatter”-Vinyl-LP), “Possessed” (“Splatter”-Vinyl-LP), “Eine Kleine Nachtmusik” (2LP Half-“Splatter”/half normal Vinyl), “Sons Of Satan” (Gatefold 2LP-“Splatter”-Vinyl), “Bloodlust” (Shaped Picture Disc), 40-Seiten-12”x12”Buch: „The history of Venom”, Reproduktion eines 16-seitigen Tour-Programms, VENOM Rückenaufnäher, 20cm x 30cm, Reproduktion Tour-Poster, 60cm x 90cm

Venom ist eine englische Metal-Band, die 1979 in Newcastle upon Tyne gegründet wurde. Gegen Ende der “New Wave Of British Heavy Metal” wurden die ersten beiden Alben von Venom – „Welcome to Hell“ (1981) und „Black Metal“ (1982) - als wichtiger Einfluss auf Thrash Metal und Extrem Metal angesehen. Venoms zweites Album war so wegweisend, dass der Titel als Name für das Metal-Subgenre „Black Metal“ verwendet wurde. Das klassische Band Line-Up-Trio Cronos, Mantas und Abaddon nahm zwei weitere Studioalben auf: „At War With Satan“ (1984) und „Possessed“ (1985) sowie das Live-Album „Eine Kleine Nachtmusik“ (1986). Sie werden oft von Bands wie Metallica, Behemoth, Celtic Frost und Mayhem als Haupteinflüsse genannt und sind eine der am meisten verehrten Bands ihrer Generation. Venom sind weiterhin mit Sänger und Bassisten Cronos auf der ganzen Welt unterwegs und veröffentlichen neue Alben. Mit „In Nomine Satanas“ feiert man die Gründungsjahre der Band. Sie enthält alle klassischen Line-Up-Alben und ein Album mit bislang unveröffentlichten Demo-Songs, die aus dem Jahr 1979 stammen, als sie sich gründeten.
CD 1
1. Welcome To Hell 2. Angel Dust 3. In League With Satan 4. In Nomine Satanas 5. One Thousand Days In Sodom 6. Blood Lust 7. Black Metal 8. Buried Alive 9. Countess Bathory 10. Teacher’s Pet 11. At War With Satan (Intro) 12. Die Hard 13. Stand Up (And Be Counted) 14. Women, Leather And Hell 15. Warhead 16. Lady Lust 17. Woman 18. Manitou 19. Satanachist 20. Too Loud (For The Crowd) 21. Possessed 22. Nightmare
CD 2
1. Sons Of Satan (demo)* 2. Raise The Dead (demo) 3. Red Light Fever (demo) 4. Live Like An Angel (demo)* 5. F.O.A.D. 6. Chanting Of The Priests (live) 7. Sadist (Mistress Of The Whip) 8. Witching Hour (live) 9. Dead Of Nite 10. Acid Queen 11. Bursting Out 12. Bitch Witch 13. 7 Gates Of Hell 14. Dead On Arrival 15. Hounds Of Hell 16. Schizo (live) 17. Leave Me In Hell 18. Senile Decay (Outtake) 19. Snot’s Shit 20. Aaaaarrghh 21. Venom