In cauda venenum (English Version)

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 16.06.2021

Nur noch 1 Stück vorrätig

Teilen

Und so geht's: Kaufe für 50€ aus unserem kompletten Sortiment (min. 1 Artikel muss aber aus dem Bereich Gaming sein) und du kannst dir zusätzlich ein Geschenk aussuchen.

*Wähle eines von vielen coolen Geschenken! So geht's: Mindestbestellwert 50 € und mind. 1 Artikel aus dem Gaming-Sortiment. Die Auswahl des Gratis-Artikels erfolgt am Ende des Bestellprozesses. Unterhalb deines Warenkorbs kannst du dir deinen Wunschartikel auswählen. Nur ein Gratisartikel pro Bestellung und nur solange der Vorrat reicht. Gilt nicht für den Kauf von Gutscheinen. Gültig bis 14.06.2021

Artikelbeschreibung

Erscheint im Jewelcase (Englische Texte).

Opeth geben das neue Album "In cauda venenum" frei. Das mittlerweile 13. Studioalbum wurde im Park Studio in Stockholm eingespielt und dürfte ohne Zweifel ein Höhepunkt im Veröffentlichungsjahr 2019 darstellen.

Allgemein

Artikelnummer: 451535
Musikgenre Progressive Rock
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Opeth
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 27.09.2019
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Garden Of Earthly Delights (Intro)
  • 2.
    Dignity
  • 3.
    Heart In Hand
  • 4.
    Next Of Kin
  • 5.
    Lovelorn Crime
  • 6.
    Charlatan
  • 7.
    Universal Truth
  • 8.
    The Garroter
  • 9.
    Continuum
  • 10.
    All Things Will Pass

von Adam Weishaupt (02.08.2019) Dass Opeth musikalisch zu Höherem berufen sind, verdeutlichten die Schweden zuletzt mit ihrem Nummer-1-Album „Sorceress“. Auf ihrem neuen, nunmehr 13. Studioepos gehen sie allerdings gleich mehrere Schritte weiter und perfektionieren die von ihnen seit „Heritage“ vor acht Jahren eingeschlagene, stilistische Kurskorrektur. „In cauda venenum“ ist in so vielen Belangen ganz groß, der gesamte Klang ist lebendiger und dynamischer als zuvor, alles ist am richtigen Ort und könnte nicht besser sein. Überraschend startet der Reigen mit dem fast schon Ambient-lastigen „Garden of earthly delights“, gefolgt von einigen der besten Opeth-Nummern aller Zeiten. Ganz oben steht der hitverdächtige Melancholiker „Lovelorn crime“, gefolgt von dem nicht minder hymnischen, sehr ausgewogenen „Universal truth“ und dem gefühlvollen „Continuum“. Uriah Heep trifft auf Pink Floyd und auf Rush - drei Bands die immer wieder gegenwärtig erscheinen und mit deren erfolgreichsten Werken sich „In cauda venenum“ ebenerdig messen kann.

Gibt es auch als: