Details

https://www.emp.de/p/horror-show/414729St.html
Artikelnummer: 414729St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab 39,99 €

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 414729
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Edition Re-Release
Produktthema Bands
Band Iced Earth
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 25.02.2011
Dieses Re-Release kommt inkl. Bonustracks.
CD 1
1. Wolf (Schaffer) 2. Damien (Schaffer) 3. Jack (Schaffer, Barlow) 4. Ghost of freedom (Schaffer, Barlow) 5. Im-ho-tep (Pharaoh's curse) (Schaffer, Barlow, Tarnowski) 6. Jekyll & Hyde (Schaffer, Barlow) 7. Dragon's child (Schaffer, Barlow) 8. Transylvania (Harris) 9. Frankenstein (Schaffer) 10. Dracula (Schaffer) 11. The phantom opera ghost (Schaffer)
Andreas Reissnauer

von Andreas Reissnauer (null) Lange hat es gedauert, bis Iced Earth endlich ein neues Album einspielen konnten. Zu viele persönliche Probleme von Mainman Jon Schaffer und zwei Umstellungen im Line-Up haben es nicht zugelassen, das Album früher fertigzustellen. Wie nicht anders zu erwarten war hat sich das Warten aber gelohnt, denn das Konzeptalbum über berühmte Figuren aus der Literatur der Monster (Dracula, Frankenstein, Phantom der Oper, ect...), Filmen (Das Omen) und real existierendem Schrecken (Jack The Ripper) knallt von vorne bis hinten und beinhaltet sämtliche Iced Earth Trademarks. Auf "Horror show" befinden sich neben typischen Iced Earth Krachern der Marke "Wolf" und "Jeckyl & Hyde", die wie immer von Schaffers grandiosen Stakkato-Riffs vorangepeitscht werden auch epische Hymnen der Marke "Damien" und "The opera ghost". Dazu gesellen sich melodische Power Metal Sahnehäubchen vom Kaliber "Jack" oder "Dragon's child", welche die Ausnahmestellung dieser Band ein weiteres mal unterstreichen. Grundlegende Veränderungen im Sound sind also ausgeblieben. Lediglich beim abschließenden "The opera ghost" übernimmt partiell eine Gastsängerin auf wundersame Art und Weise die Leadvocals. Klingt gut und kommt ähnlich geil wie einst bei Queensryches "Suite sister mary". Da auch das Iron Maiden Cover "Transylvania" überzeugen kann bin ich mir sicher, daß sämtliche Iced Earth Fans dieses Album lieben werden!