Holy Moly!

LP
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Teilen

Artikelbeschreibung

Erscheint als farbige Vinyl-Edition (red/gold splatter) im Gatefold.

Wenn euch die Härte ihres ersten selbstbetitelten Albums umgehauen und der psychedelische Vibe von “Lady In Gold” (#1 Deutschland) euch fasziniert hat, dann kommt ihr auch an der dritten Dosis der Pillen nicht vorbei "Holy Moly!" wurde im eigenen analogen Studio der BLUES PILLS, das sie sich in der ländlichen Region von Närke, Schweden eingerichtet haben, geschrieben, aufgenommen und produziert. In dem alten Fabrikgebäude, in dem sich das Studio befindet, haben Zack, Elin und André fast ein ganzes Jahr mit dem Songwriting und den Aufnahmen verbracht.

Die BLUES PILLS Gründer und Haupt-Songwriter Elin und Zack haben die meiste Zeit ihrer Tage damit verbracht, die Songs zu arrangieren und zu verändern. Gemeinsam mit Schlagzeuger André haben sie ein Album in allen Schattierungen von Licht und Dunkel erschaffen. Es wurde von dem BLUES PILLS Gitarristen Zack aufgenommen, mit einiger Hilfe der THE HIVES Mitglieder Nicolaus Arson und Johan Gustafsson, ebenso wie Martin Jacobsson von Rovljud Sound. "Holy Moly!" wurde von den BLUES PILLS selbstproduziert und von dem Grammy-Gewinner Andrew Scheps (RED HOT CHILI PEPPERS, IGGY POP, ADELE, BLACK SABBATH, RIVAL SONS, HOZIER) gemixt und gemastert.

Das Cover Artwork, ”Beast”, stammt von der Künstlerin Daria Hlazatova. Ein faszinierendes Bild von dem Teufel, der von Freundlichkeit und Trauer umarmt wird. Genau wie im Leben sind es die dunkelsten Zeiten, in denen man am hellsten strahlen muss.


Allgemein

Artikelnummer: 469811
Farbe splattered
Musikgenre Blues-Rock
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Blues Pills
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 21.08.2020
Gender Unisex

LP 1

  • 1.
    Proud Woman
  • 2.
    Low Road
  • 3.
    Dreaming My Life Away
  • 4.
    California
  • 5.
    Rhythm In The Blood
  • 6.
    Dust
  • 7.
    Kiss My Past Goodbye
  • 8.
    Wish I’d Known
  • 9.
    Bye Bye Birdy
  • 10.
    Song From A Mourning Dove
  • 11.
    Longest Lasting Friend

von Jürgen Tschamler (05.05.2020) Die letzten vier Jahre, seit dem zweiten Album „Lady in gold“, waren für die großen Hoffnungsträger Blues Pills in Sachen Classic-/ Hardrock kein Zuckerschlecken. Massive Tourneen, ein großer Erfolgsdruck und Ende 2018 verkündet einer der wichtigsten Songwriter der Band seinen Ausstieg. Das setzte die Band noch weiter unter Druck. Bassist Zack Anderson wurde zum Gitarristen und mit Kristoffer Schander kam ein neuer Gitarrist in die Truppe. Was also hat „Holy Moly“ nach diesen unruhigen Jahren nun zu bieten? Grundsätzlich hält man an seinen Trademarks fest, die Hälfte des Albums ist die Fortsetzung des Vorgängers. Andererseits lässt man auch ruhigeren Einflüssen Raum, was gerade in der zweiten Hälfte des Albums unüberhörbar ist. Weniger straighte Gitarren, mehr atmosphärische Strömungen, basierend auf R & B der Sechziger/Siebziger Jahre. Die Stimme von Elin Larsson ist allerdings weiterhin der Gänsehaut-Faktor im Blues Pills´schen Musikkosmos. Grandios. Mit diesem Album wiederholen sich Blue Pills nur ein bisschen und lassen Raum für mehr Inspirationen. Ein Ohrenschmaus für musikalische Freigeister.

Gibt es auch als: