Details

https://www.emp.de/p/highest-hopes%2C-the-best-of-nightwish/427343St.html
Artikelnummer: 427343St
16,99 € 13,99 €
Du sparst 17% / 3,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.07.2019 - 23.07.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 427343
Geschlecht Unisex
Musikgenre Symphonic Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
bestOf Ja
Band Nightwish
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 23.9.05
Größte Hoffnung können Zuspätkommende zu Recht in diese Nightwish-Compilation mit dem bezeichnenden Titel "Highest Hopes, The Best of Nightwish"' setzen. Denn genau das wird geboten - das Beste von Nightwish. Die Platte umfasst nicht nur die Nightwish Alltime-Klassiker 'Over The Hills And Far Away', Wishmaster und 'The Sleeping Sun', sondern auch frühere Werke wie 'Elvenpath'. Auch für Fans die schon alle Platten der Finnen besitzen sind zwei Bonbons dabei: 'Sleeping Sun' wurde neu aufgenommen und das Pink-Floyd-Cover 'Highest Hopes' schaffte es in einer Live-Version auf 'The Best Of Nightwish'.
CD 1
1. Wish I Had An Angel 2. Stargazers 3. The Kinslayer 4. Ever Dream 5. Elvenpath 6. Bless The Child 7. Nemo 8. Sleeping Sun 9. Dead To The World 10. Over The Hills And Far Away 11. Deep Silent Complete 12. Sacrament Of Wilderness 13. Walking In The Air 14. Wishmaster 15. Dead Boy's Poem 16. High Hopes
Sonja Angerer

von Sonja Angerer (null) Fast anderthalb Jahre war die 1997 gegründete Finnische Gothic Metal-Band mit ihrem Erfolgsalbum "Once" auf Tour - kein Wunder, dass sich die Fans bis zum neuen Studioalbum voraussichtlich noch ein bisschen gedulden müssen. Eine "Best of" soll die Wartezeit verkürzen - und natürlich das musikalische Werk für Späteinsteiger und Nachzügler zusammenfassen. Das gelingt mit Hits wie dem Gary Moore-Cover "Over the hills and far away", "Wishmaster" und "The sleeeping sun" durch aus gut. Doch auch die frühen Jahre sind mit "Elevenpath" (Angels fall first, 1997), "Stargazers" und "Walking in the air" (Oceanborn, 1998) gut vertreten. Von "Once" hat es leider nur "Wish I had an angel" auf "Highest hopes" geschafft, auch das viel gespielte Andrew Lloyd-Webber-Cover "Phantom of the opera" fehlt seltsamerweise. Schade. Als besonderes Schmankerl für Fans hat die Limited Edition nicht nur die CD, sondern zusätzlich noch eine DVD mit den Video-Clips "She is my sin", "Dead to the world" und "Kinslayer" an Bord.