Details

https://www.emp.de/p/hesitation-marks/263348St.html
Artikelnummer: 263348St
16,99 € 7,99 €
Du sparst 52% / 9,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 27.05.2019 - 28.05.2019

Product Actions

Artikelnummer: 263348
Geschlecht Unisex
Musikgenre Industrial
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Nine Inch Nails
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 30.8.13
Wie so oft bei Nine Inch Nails, muss man sich auf deren neuen Alben komplett einlassen. Dafür wird man aber fast jedes mal gnadenlos belohnt, auch mit "Hesitation mark" gelingt das wieder.
CD 1
1. The Eater Of Dreams 2. Copy Of A 3. Came Back Haunted 4. Find My Way 5. All Time Low 6. Disappointed 7. Everything 8. Satellite 9. Various Methods Of Escape 10. Running 11. I Would For You 12. In Two 13. While I'm Still Here 14. Black Noise
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (22.07.2013) Nine Inch Nails - Mastermind Trent Reznor macht es seinen Fans fast nie einfach: Geheime Botschaften, Rätsel und kryptische Aussagen pflastern meist den Weg, wenn es um ein neues musikalisches Lebenszeichen des Mannes geht. Nun konnte man bei „Hesitation marks“, HALO 28, fast schon von Nachsicht seitens Nine Inch Nails sprechen. Man verkündete kurzerhand, dass ein neues Album im Kasten ist und es den Titel „Hesitation marks“ bekommen wird. Geradezu unspektakulär für die Band, aber für Aufsehen sorgt ja auch die Musik. So schimmert ein „All time low“ mit atemberaubenden Klängen, leicht melancholisch und verloren daher, während „Came back haunted“ direkter und präziser auf den Punkt kommt. „Everything“ wirkt freudig und luftig, was man so von einem Nine Inch Nails-Song auch nicht erwartet hätte. Aber nun gut, der Reznor darf das. „Copy of a copy“ und „Satellite“ unterstreichen dann aber wieder das Sperrige, das wohl jeder NIN-Platte innewohnt. Sicherlich muss man sich bei „Hesitation marks“ auch komplett auf NIN einlassen. Dafür wird man aber gnadenlos belohnt.

0
1
1
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Hesitation marks".

Schreibe eine Bewertung
1 bis 2 von 2
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Christina A.

2 Bewertungen

Geschrieben am: 04.04.2014

Schade, aber man kann auf was tolles hoffen

Es ist und bleibt einfach das einzige NIN-Album, wo ich nicht alle Lieder hören mag. Auf der Festival-Tour konnte ich das Erscheinungdatum kaum abwarten und wurde doch eher enttäuscht. Bei Rock'n'Heim wurden Copy of A, Dissapointed, Came Back Haunted und Find My Way gespielt und die Songs haben so richtigen Spaß gemacht.
Es hat viele gute Ansätze: Copy Of A, Everything, Various Methods Of Escape, Find My Way und While I'm Still Here. Mir hatte aber auch im Vorfeld Came Back Haunted gefallen, wo sich ja wirklich die Geister daran scheiden. Teilweise sind gute Ideen enhalten, die aber leider nicht wirklich richtig weiter gesponnen wurden. Häufig kommen mir die Drums viel zu popig mit einem Hang zum Hip Hop und ich bekomme das Gefühl, er hätte sich mal ein paar Abende an Ableton oder ähnliches gesetzt und Schwupp die Wupps: Album fertig.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Markus K.

7 Bewertungen

Geschrieben am: 20.03.2014

wird wohl noch besser

das Album wirkt beim ersten Mal hören noch etwas sperrig, Mr. Reznor geht seinen Weg konstant weiter in Richtung elektronischer Soundcollagen ohne dabei dem typischen NIN-Sound abzuschwören, die Scheibe wird bei mir aber bestimmt noch ein paar Durchläufe benötigen...

War diese Bewertung hilfreich für dich?