Details

https://www.emp.de/p/heavy-fire/346030St.html
Artikelnummer: 346030St
16,99 € 7,99 €
Du sparst 52% / 9,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 17.11.2018 - 19.11.2018

Product Actions

Artikelnummer: 346030
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Black Star Riders
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 3.2.17
Jewelcase-Edition.

Ricky Warwick, Scott Gorham und die Black Star Riders gehen mit dem neuen Album "Heavy fire" an den Start. Das kommende, dritte Studio-Werk wurde in Nashville mit Produzent Nick Raskulinecz (RUSH, FOO FIGHTERS, MASTODON) aufgenommen und ist der stärkste Longplayer bis dato. Fans von Thin Lizzy, Krokus, Thunder oder auch The Answer kommen hier voll auf ihre Kosten.
  1. Heavy fire
  2. When the night comes in
  3. Dancing with the wrong girl
  4. Who rides the tiger
  5. Cold war love
  6. Testify or say goodbye
  7. Thinking about you could get me killed
  8. True blue kid
  9. Ticket to rise
  10. Letting go of me
Jürgen Tschamler

von Jürgen Tschamler (06.12.2016) Mit ihrem dritten Album stellen die Black Star Riders erneut klar wofür sie musikalisch stehen, ohne Wenn und Aber. Die neuen Tracks lassen keine Zweifel aufkommen, wo der musikalische Hammer hängt. Energisch und drückend steigt man mit einem exzellenten Triple ein: „Heavy fire“, „When the night comes in“ sowie „Dancing with the wrong girl“ beweisen pure Spielfreude, ein austariertes Songwriting sowie die typischen Trademarks des Black Star Riders Sounds. Die fest verankerten Thin Lizzy-Einflüsse dominieren erneut die Songs, die dennoch ein beachtliches Eigenleben führen. Warwicks Gesang ist für jede Menge angenehmer Schauer zuständig. In diesem Zusammenhang muss einfach das groovig-tighte „Testify or say goodbye“ hervorgehoben werden. Beim krachenden „Who rides the tiger“ besticht die Doppelgitarrenarbeit der Herren Gorham und Johnson. „Heavy fire“ ist hörbar stärker ausgefallen als sein Vorgänger. Man hat deutlich auf mehr Power sowie Geschwindigkeit gesetzt, was das ganze Album zu einem sehr kurzweiligen Hörerlebnis macht!

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Heavy fire".