Details

https://www.emp.de/p/healed-by-metal/343559St.html
Artikelnummer: 343559St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab 40€

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 343559
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Edition Limited Edition
Produktthema Bands
Band Grave Digger
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 13.01.2017
Erscheint in der Erstauflage im limitierten Digipak mit 2 Bonustracks.

Das Metal-Flagschiff Grave Digger steuert mit dem kommenden Longplayer "Healed by metal" auf uns zu. Chris Boltendahl und Co. sind nach dem erfolgreichen Re-Recording-Werk "Exhumation - the early years" endlich wieder mit einem Studio-Album auf Kurs und beweisen mit den imposant arrangierten und kraftvoll produzierten neuen Tracks ein weiteres Mal ihren Stellenwert im Heavy Metal.
CD 1
1. HEALED BY METAL 2. WHEN NIGHT FALLS 3. LAWBREAKER 4. FREE FOREVER 5. CALL FOR WAR 6. TEN COMMANDMENTS OF METAL 7. THE HANGMAN'S EYE 8. KILL RITUAL 9. HALLELUJAH 10. LAUGHING WITH THE DEAD 11. KINGDOM OF THE NIGHT (BONUS) 12. BUCKET LIST (BONUS)
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (26.09.2016) Auf das teutonische Heavy Metal Flaggschiff Grave Digger ist seit jeher Verlass! Dennoch hat das Quintett um Frontmann und Urgestein Chris Boltendahl seit dem großartigen „Return of the reaper“ und der letztjährigen Klassiker-Neuauflage „Exhumation - The early years“ die Zügel nochmals straffer angezogen und geht noch fokussierter und akkurater zur Sache. Sprich, jeder Titel muss durch die Qualitätskontrolle und wird auf Herz und Nieren überprüft, weshalb auch dieser 19. Studiosilberling durchweg mit hochwertiger, klassischer Grave Digger-Kost brilliert. Axel Ritt hat sich längst als hervorragender Rifflieferant etabliert und verpasst jedem der zehn Stücke messerscharfe Riffattacken mit Wiedererkennungswert. Auch im 37. Jahr rebellieren Grave Digger gegen alles und jeden, strecken die Fäuste in die Luft und lassen großartige Metal-Hymnen wie den eröffnenden Titeltrack „Healed by metal“, das hymnische „Free forever“ oder den brachialen „Lawbreaker“ vom Stapel. Erneut ohne lyrisches Konzept und dafür bewusst auf die Zwölf!