Details

https://www.emp.de/p/hallo-hoffnung/382633St.html
Artikelnummer: 382633St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 28.03.2019 - 29.03.2019

Product Actions

Artikelnummer: 382633
Geschlecht Unisex
Musikgenre Punkrock
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band ZSK
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 27.7.18
Erscheint als Special Edition im Digipak (inklusive dem Bonustrack '1000 Farben).

Aufgeben ist keine Option! Der Titel des neuen ZSK Albums „Hallo Hoffnung” ist programmatisch. Obwohl man heutzutage zahlreiche Gründe hätte, frustriert zu sein und im politischen Klima die Hoffnung zu verlieren, ermuntern die Berliner Skatepunks, gemeinsam für Positives einzustehen. Ihr fünftes Album bietet 12 Punkrock Hymnen (plus Bonustrack) voller Energie und einer positiven Message. Ein Album, was auch das von der Band ins Leben gerufene Projekt „Kein Bock auf Nazis“ (eine der größten unabhängigen Jugendkampagnen gegen Rechtsextremismus in Deutschland) noch weitertragen wird. „Hallo Hoffnung“ wurde im legendären Horus Sound Studio in Hannover produziert, wo schon Bands wie Donots, Itchy, Guano Apes und … And You Will Know Us by the Trail of Dead ihre Alben aufgenommen haben. Als Gäste begrüßen ZSK auf ihrer Platte Guido Donot und Chris #2 von Anti-Flag für einige Guest Vocals.
CD 1
1. Es müsste immer Musik da sein 2. Unzerstörbar 3. Der Tag wird kommen 4. Es wird Zeit 5. Keine Lust 6. Wut 7. Hallo Hoffnung 8. Halte durch 9. Die besten Lieder 10. Make Racists Afraid Again 11. 1000 Farben 12. Für Dich 13. Wellen brechen
Oliver Kube

von Oliver Kube (05.06.2018) Der Eröffnungstrack heißt „Es müsste immer Musik da sein“. Völlig richtig. ZSK stellen mit „Hallo Hoffnung“ den Soundtrack zum Leben bereit. Die Berliner Punkrocker bieten auf ihrem fünften Studioalbum jede Menge Energie und Enthusiasmus, aber auch ein weites Spektrum an Emotionen. Von Euphorie und Spaß über Melancholie und Hoffnung bis Wut und Kampfeswillen ist alles dabei, damit der Alltag genauso wenig langweilt wie diese mit grandiosen Melodien in sattem Sound eingespielte Disc. Als Tipps zum Reinhören seien hier das im Text autobiografisch gefärbte „Es wird Zeit“, die druckvolle Hymne „Der Tag wird kommen“, das mit einem herrlich zickigen Rhythmus versehene „Keine Lust“ und der engagierte Abgehkracher „Make racists afraid again“ empfohlen. Die Jungs decken ein für ihr Genre erfreulich breites Spektrum ab und liefern dabei in jeder Situation Qualität ab. Es besteht also weiterhin Hoffnung für den deutschsprachigen Punkrock, auch jenseits stadionkompatibler Hosen-Seligkeit.

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Hallo Hoffnung".