Details

https://www.emp.de/p/guitar-gangsters-%26-cadillac-blood/436542St.html
Artikelnummer: 436542St
16,99 € 10,99 €
Du sparst 35% / 6,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 13.12.2019 - 14.12.2019

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand ab 14,99 €

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 14,99 € Bestellwert. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 14,99 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 436542
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Volbeat
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 29.08.2008
Der Metal-, Punkrock-, Country-, Rock’n’Roll-, R&B- und Blues-Kracher der Saison: Michael Poulsen und sein unwiderstehlich cooler Dänen-Vierer befinden sich unüberhörbar auf dem Höhepunkt ihres Schaffens.
CD 1
1. Intro (End Of The Road) 2. Guitar Gangsters & Cadillac Blood 3. Back To Prom 4. Mary Ann's Place 5. Hallelujah Goat 6. Maybellene I Hofteholder 7. We 8. Still Counting 9. Light A Way 10. Wild Rover Of Hell 11. I'm So Lonesome I Could Cry 12. A Broken Man And The Dawn 13. Find That Soul 14. Making Believe
Oliver Kube

von Oliver Kube (15.09.2008) 14 Songs, 14 Mega-Hymnen, 14 absolute Kracher: Auch Album Nummer drei der Mannen um Michael Poulsen bringt das perfekte Derivat aus Metal, Punk, Country, Rock’n’Roll, R&B und Blues, aus Metallica, Elvis, Social Distortion, AC/DC, Otis Redding und Johnny Cash. Zwei dieser Vorbilder zollt der Vierer hier mit extrem coolen Interpretationen sogar direkt Tribut. "I’m so lonsome i could cry" dröhnt und brettert mit so viel Drive durch die Boxen, dass der King selbst noch in späten Jahren begeistert die Hüften hätte kreisen lassen. Und der von Social Distrotion bekannt gemachte Bonustrack "Making believe" dürfte einer der größten Abräumer bei der nächsten Tour werden. Doch ihre Eigenkompositionen stehen den Cover-Versionen in nichts nach. Die Country Rock-Hymne "We" etwa, der unwiderstehliche Titeltrack oder das mit einem relaxten Ska-Rhythmus beginnende "Still counting", das zwischenzeitlich immer wieder in die härtesten, schnellsten Momente des Albums übergeht. Volbeat befinden sich auf dem Höhepunkt ihres Schaffens. Anhören und abfeiern!