Details

https://www.emp.de/p/grosse-freiheit/349674St.html
Artikelnummer: 349674St
12,99 € 6,99 €
Du sparst 46% / 6,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 18.09.2019 - 19.09.2019

Nur noch 3 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 349674
Geschlecht Unisex
Musikgenre Gothic Rock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Unheilig
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 06.01.2017
Der Graf setzt mit "Grosse Freiheit" die Segel - ausgerüstet mit 14 atemberaubenden Songs, die ihn auch bei hohen Wogen garantiert nicht in Seenot geraten lassen. Ein dynamisches, lebhaftes und sehr atmosphärisches Album
CD 1
1. Das Meer 2. Seenot 3. Für immer 4. Geboren um zu leben 5. Abwärts 6. Halt mich 7. Unter Feuer 8. Grosse Freiheit 9. Ich gehöre mir 10. Heimatstern 11. Sternbild 12. Unter deiner Flagge 13. Fernweh 14. Neuland (Instrumental)
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (05.01.2010) Der Erfolg polarisiert. Unheilig ist eine der Formationen die man liebt oder abgrundtief hasst. Für die einen ist es plumper Schlager, für die anderen die ultimative Gothic/Elektro Band. Auf ihrem nunmehr siebten Longplayer, sticht der Graf in die hohe See, der großen Freiheit entgegen. Dabei schlagen aus musikalischer Sicht abermals zwei unterschiedliche Herzen in dem Opus. Einerseits stehen dort softe Pop Nummern wie die treibende Ballade und erste Singleauskopplung "Geboren um zu leben", das gefühlvolle "Heimatstern" oder der beflügelnde Titelsong "Grosse Freiheit". Dem gegenüber knallen harte NDH Kracher wie "Unter Feuer", der groovige Opener "Das Meer" oder der Ohrwurm "Seenot" mit aller Wucht und gewinnen auf dem Album gar die Oberhand. Der klare Gesang des Grafen thront darüber wie das Damoklesschwert, dessen lingua pura charakteristisch für den Unheilig Sound ist und dem Schlagervergleich frech entgegen grinst. Das Schöne ist jedoch, dass die "Grosse Freiheit" lebt, homogen und lebendig ist, was auf dem Vorgänger "Puppenspieler" nicht immer gelang und teilweise überproduziert wirkte. Es ist das richtige Album, zum richtigen Zeitpunkt und für Unheilig der endgültige, verdiente Durchbruch.