Details

https://www.emp.de/p/global-evisceration/186348St.html
Artikelnummer: 186348St
16,99 € 9,99 €
Du sparst 41% / 7,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 18.10.2019 - 19.10.2019

Nur noch 1 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 186348
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat DVD
Produktthema Bands
Band Cannibal Corpse
Produkt-Typ DVD
Darsteller Cannibal Corpse
Erscheinungsdatum 11.03.2011
Die Kannibalen sind zu Recht stolz darauf, weltweit als Anführer eines reinen Death Metal-Packages abzuräumen. „Global eviscveration“ gibt Einblick in das Tourleben 2010, abgerundet mit vielen neueren Songs und Klassikern des Livesets.

CD 1
1. Evisceration plague 2. Scattered remains, splattered brains 3. Make them suffer 4. Death walking terror 5. Devoured by Vermin 6. Priests of Sodom 7. Scaling hail 8. I will kill you 9. Staring through the eyes of the dead 10. Hammer smashed face 11. Stripped, raped, and strangled 12. The crytic stench 13. Disfigured 14. Pit of zombies 15. Pounded into dust 16. A skull full of maggots 17. The wretched spawn
Björn Thorsten Jaschinski

von Björn Thorsten Jaschinski (06.01.2011) Die Kannibalen haben mehrere Luxusprobleme: Zum einen sind sie – abgesehen vom musikalisch erstklassigen Spaßprojekt Dethklok – die populärste, am besten verkaufende Death Metal-Urgewalt des Universums. Zum anderen haben sie mit „Centuries of torment: The first 20 years“ (2008) die perfekte Banddokumentation schlechthin vorgelegt, völlig ungeachtet des Genres. Dafür hat das ursprünglich als VHS-Tape initiierte „Live cannibalism“ den zehnten Jahresring angesetzt. Ihre neue DVD ist ein Zwischending: Die besten Auszüge zweier Livesets des letzten Tourzyklus (welcher hier in Europa kongenial u. a. mit Evocation und Obscura angereichert war) - bewusst in amerikanischen Clubs und nicht auf gigantischen Festivals gefilmt - werden mit Backstage- und Dokumentationsmaterial zusammengeschnitten, statt beides als separate Blöcke zu nutzen. Neben dem Arbeitsethos der Musiker, begeistert ihre Freude immer noch neue Territorien zu erkunden und sich als schwitzende Live-Band zu erobern. Scalding hail!