Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 10.06.2020 - 11.06.2020

Artikelbeschreibung

"Gap var ginnunga" von Wardruna - tiefspirituelle Klangspektren bieten Gaahl und Kvitrafn (Gorgoroth) auf diesem wirklich fantastischen Dark Ambient Folk-Album. Nordische Atmosphären vom Allerfeinsten.
Artikelnummer: 438144
Geschlecht Unisex
Musikgenre Folk Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Wardruna
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 30.01.2009

CD 1

  • 1.
    Ar Var Alda
  • 2.
    Hagal
  • 3.
    Bjarkan
  • 4.
    Lonyndromsriss
  • 5.
    Heimta Thurs
  • 6.
    Thurs
  • 7.
    Jara
  • 8.
    Laukr
  • 9.
    Kauna
  • 10.
    Algir - Stien Klarnar
  • 11.
    Algir - Tognatale
  • 12.
    Dagr

von Markus Eck (29.01.2009) Dermaßen tiefspirituell fluoreszierende Klangspektren hatten sicherlich die allerwenigsten derjenigen Interessenten erwartet, welche vorab vom künstlerischen Hintergrund dieser Veröffentlichung erfahren hatten. Doch der wirklich fantastisch schöne Dark Ambient Folk, den Gaahl und Einar "Kvitrafn" Selvik hier zelebrieren, verwöhnt sensitiv empfangende Ästhetenohren mit uralten nordischen Atmosphären vom Allerfeinsten. Ansonsten eher als Black Metal-Schergen von Gorgoroth her bekannt, kreierten die beiden mitsamt Vokalistin Lindy Fay Hella und Fiedelspieler Hallvard Kleiveland eine hypnotisch rauschhafte Beschwörungsplatte von betörend mystischer Anmut. Was also bereits vor circa sechs Jahren erste Züge annahm, findet nun auf "Gap var ginnunga" seine famose Vollendung. Verwendung fand seltenes alttraditionelles Instrumentarium wie beispielsweise Hirschrahmen- und Maultrommeln, Ziehenhörner, Luren sowie die Hardanger- und Wikingerfiedel. Diese beinahe schon paralysierend wirkende feinmusikalische Vertonung des älteren Futharks, also des altnordischen Runenalphabets, gereicht sogar den besten Veröffentlichungen in Sachen Weltmusik zur Ehre.

Gibt es auch als: