Details

https://www.emp.de/p/follow-the-leader/409241St.html
Artikelnummer: 409241St
12,99 € 6,99 €
Du sparst 46% / 6,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 21.09.2019 - 23.09.2019

Nur noch 3 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 409241
Geschlecht Unisex
Musikgenre Nu Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Korn
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 18.08.1998
Nach der Veröffentlichung von "Follow The Leader" im Jahr 1998 machen Korn in den gesamten USA Schlagzeilen. Ein Student im US-Bundesstaat Michigan wird der Universität verwiesen, weil er ein Korn-T Shirt trägt. Anlaß für die Empörung der Uni-Leitung sind die von den Kommilitonen so heißgeliebten Texte des Albums, das innerhalb weniger Wochen die Platin-Schallmauer durchbricht. Singles: "Got The Life" und "Freak On A Leash".
CD 1
1. It's On! 2. Freak On A Leash 3. Got The Life 4. Dead Bodies Everywhere 5. Children Of The Korn 6. B.B.K. 7. Pretty 8. All In The Family 9. Reclaim My Place 10. Justin 11. Seed 12. Cameltosis 13. My Gift To You
Patrick Schmidt

von Patrick Schmidt (null) Hier ist es also, das von vielen erwartete, ja schon herbeigesehnte neue Album der Durchstarter-Megaband Korn. In Amerika sind Korn unglaublich groß, andererseits Marilyn Manson auch. Korn zu hören ist "in", Korn sind "hip" und "cool"- auch die passende Gegenbewegung existiert und schmeißt mit allen möglichen Argumenten um sich. Irgendwo zählt dann auch die Musik noch ein bißchen, und genau hier machen Korn durchaus eine gute Figur. Die Pluspunkte der Band sind leicht auszumachen, vor allem natürlich der Sound. Basslastig und fett quillen Korn aus den Boxen und machen das Mitwippen leicht. Ob Korn nun fetten Hip Hop mit Gitarren oder fetten Gitarrensound mit Beats und Sprechgesang spielen, bleibt letztendlich egal. Da Crossover inzwischen zum Schimpfwort geworden ist, nennt man es Fusion oder eine Melange. Mittlerweile ist die Band unvergleichlich geworden, was sich bereits mit "Kick the P.A." vom Spawn-Soundtrack angedeutet hat, findet hier seine Fortsetzung. Die Jungs haben zweifelsohne das Talent, ihre Musik in einen beeindruckenden Groove zu steigern. Und deshalb sollte man Korn eine Chance geben, weil die Musik einfach kickt.