Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 23.09.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Erscheint als Digipak-Edition mit 2 Bonustracks.

The Agonist schlagen mit dem kommenden Album "Five" zurück. Der Nachfolger zum "Eye of the providence"-Output von 2015 ist druckvoll produziert und beinhaltet 15 außerordentliche Melodic Death Metal-Kracher. Front-Dame Vicky Psarakis zeigt mit ihren variablen Gesangseinlagen eine klasse Vorstellung am Mikrofon und auch die Instrumentalfraktion drückt ordentlich. Für Fans von Arch Enemy und Co. sicherlich eine Reise wert.
Artikelnummer: 338607
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band The Agonist
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 23.09.2016

CD 1

  • 1.
    The moment
  • 2.
    The chain
  • 3.
    The anchor and the sail
  • 4.
    The game
  • 5.
    The ocean
  • 6.
    The hunt
  • 7.
    The raven eyes
  • 8.
    The wake
  • 9.
    The resurrection
  • 10.
    The villain
  • 11.
    The pursuit of emptiness
  • 12.
    The man who fell to eart
  • 13.
    The trial
  • 14.
    Take me to church
  • 15.
    The raven eyes acoustic

von Peter Kupfer (04.07.2016) The Agonist hatten es mit „Eye Of Providence“ schwer. Der Weggang von Alissa White-Gluz drückte die Stimmung und baute eine gewisse Ablehnung gegenüber der „Neuen“ Vicky Psarakis auf. Völlig unbegründet, was man spätestens jetzt, mit dem Album „Five“ auch zugeben sollte. Die Kanadier werfen musikalisch viel in die Waagschale und pendeln zwischen Metalcore-Attacken (bspw. bei „The anchor and the sail“) und ganz bodenständigen Metal-Krachern wie „The chain“. Aber auch die Ballade „The raven eyes“, das Interlude „The wake“ oder der allgemeine Hang zu unorthodoxen Melodien und Tempowechseln, machen dieses Album im Umkehrschluss zum mutigsten der Bandgeschichte. The Agonist zeigen sich befreit und regelrecht unbekümmert um das, was sich vielleicht alte Fans von der Band erhoffen. Es war bereits mit dem vorherigen Album ein Neuanfang, der nun konsequent fortgeführt wird. So abwechslungsreich und unfassbar gut hat man diese Band noch nie erlebt! Das Popcover „Take me to church“ unterstreicht all diese Punkte nur noch.

Unsere EMPfehlungen für dich