Details

https://www.emp.de/p/feral-roots/392485St.html
Artikelnummer: 392485St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 27.02.2019 - 28.02.2019

Product Actions

Artikelnummer: 392485
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Rival Sons
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 25.1.19
Rival Sons beehren uns mit dem neuen Album "Feral roots". Der kommende Longplayer wurde im RCA-Studio in Nashville sowie im Muscle Shoals Sound Studio in Alabama aufgenommen und zeigt die Truppe in absoluter Bestform. Grammy-Gewinner Dave Cobb produzierte den 11 Tracks fassenden Output, welcher mit dem bereits veröffentlichten Track 'Back in the woods' schon einen gelungenen Einstand feiert. Das Cover-Artwork stammt aus der Feder des Künstlers Martin Wittfooth.
CD 1
1. Do your worst 2. Sugar on the bone 3. Back in the woods 4. Look away 5. Feral roots 6. Too bad 7. Stood by me 8. Imperial joy 9. All directions 10. The end of forever 11. Shooting stars
Björn Springorum

von Björn Springorum (14.12.2018) Wie man es anstellt, einen zukünftigen Rock-Klassiker zu schreiben? Man hört jahrelang die essentiellen Momente der Musikgeschichte rauf und runter, übt sich an seinem Instrument die Finger oder die Stimmbänder wund, dann vergisst man das alles und handelt instinktiv. Genau das haben die großartigen Rival Sons getan. Nicht erst jetzt, aber diesmal ganz besonders. „Feral roots“ ist ein im besten Sinne mit dem Bauch gedachtes Album, ein von Gefühl, Intuition und Seele geformtes Album, das es irgendwie schafft, den glänzenden Vorgänger „Hollow bones“ noch zu übertreffen. So dermaßen in sich ruhend, so sehr aus einem Guss, so echt klingt derzeit keine andere kontemporäre Hardrock-Band. Mag vielleicht daran liegen, dass ein Leben in Long Beach mit einer gewissen Lässigkeit daherkommt. Vor allem aber liegt es daran, dass die Rival Sons zu jener seltenen Art gehören, die nicht einfach nur nachspielt, sondern spielt und keinen Unterschied zwischen Blues, Hardrock oder Rock ‘n‘ Roll macht.

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Feral roots".