Details

https://www.emp.de/p/extinct/295859St.html
Artikelnummer: 295859St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 26.06.2019 - 27.06.2019

Product Actions

Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€

Neu bei EMP?

Willkommen: Die Versandkosten für deine erste Bestellung gehen auf's Haus.

Nur für Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen

Artikelnummer: 295859
Geschlecht Unisex
Musikgenre Gothic Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Moonspell
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 6.3.15
Moonspell. Sie sind die Pioniere des Dark Metals und zählen seit nunmehr 20 Jahren zur Speerspitze ihres Genres, dessen Fans endlich aufatmen können: Ein neues Album mit dem Titel „Extinct“ steht in den Startlöchern. Schon jetzt steht fest: Der neue Silberling ist eine wahres Meisterwerk für die gesamte Goth Metal Generation, auf dem mit Leib und Seele von portugiesischen Wölfen unterrichtet, der Mond in seinem vollen Glanz erscheint und bleibende Spuren hinterlassen wird!
Produziert wurde „Extinct“ im renommierten schwedischen Fascination Street Studio von Jens Bogren (Katatonia, Amon Amarth, Opeth und Paradise Lost).

CD 1
1. Breathe (Until We Are No More) 2. Extinct 3. Medusalem 4. Domina 5. The Last Of Us 6. Malignia 7. Funeral Bloom 8. A Dying Breed 9. The Future Is Dark 10. La Baphomette
Andreas Reissnauer

von Andreas Reissnauer (30.12.2014) Moonspell sind und bleiben eine spannende Band! Mal gehen sie zwei Schritte vor, dann einen zurück und hin und wieder auch mal einen zur Seite. Entsprechend sollte man sich davor hüten, persönliche Erwartungen an die Band zu stellen. Grundsätzlich war nach Bekanntgabe des Produzentenwechsels von Tue Madsen zu Jens Bogren aber eine ganze Menge an Qualität zu erwarten. Jener ist bekannt für ein sehr klares Soundgewand und dafür, mit den Bands aktiv zu arbeiten. Und so ist es auch gekommen, „Extinct“ klingt poliert, dabei aber durchaus wuchtig und natürlich gut ausbalanciert. Musikalisch geht man einen Schritt weiter, kehrt seine Gothicrock-Einflüsse (Sisters Of Mercy) nach außen und setzt auf einfachere Strukturen. Ein Gespür für Hits hatten Moonspell ja schon immer, diese Trumpfkarte wird hier voll ausgespielt. Brachialparts, wie sie noch auf dem vorletzten Album „Night eternal“ zu finden waren, sind vorhanden, aber sehr rar gesät. Die Höhepunkte liegen im Auge des Betrachters, mir gefallen die mit Dynamik spielenden Songs im mittleren Teil der Platte („Malignia“, „Funeral bloom“) am besten, andere werden sich in den etwas einfacher gehaltenen Nummern eher wiederfinden. Unterm Strich hat das Album einen sehr guten Flow, macht eine Menge Spaß und ist für Gothic-Freunde jedweder Couleur empfehlenswert.