Era vulgaris

CD
Mehr Produktdetails

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 08.12.2021

Nur noch 5 Stück vorrätig

Teilen

* Nur online. Mindestbestellwert 59,99 €. Die Versandkosten werden automatisch im Bestellprozess abgezogen. Der gratis Versand gilt nur für Standardversandmethoden. Nur für kurze Zeit,

Artikelbeschreibung

Die Songs pendeln zwischen derbem Garagen Rock, heftigem Industrial, Punk und kakophonischem Krach. Die spektakulärste Rockband der Welt zeigt auf ihrem fünften Studioalbum "Era Vulgaris" eine beachtliche Liste von Gastmusikern: Julian Casablancas (The Strokes) und Billy Gibbons (ZZ Top) geben sich u.a. die Ehre.

Allgemein

Artikelnummer: 431630
Musikgenre Stoner Rock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Queens Of The Stone Age
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 08.06.2007
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Turnin On The Screw
  • 2.
    Sick, Sick, Sick (Album Version)
  • 3.
    I'm Designer
  • 4.
    Into The Hollow
  • 5.
    Misfit Love
  • 6.
    Battery Acid
  • 7.
    Make It Wit Chu
  • 8.
    3's & 7's
  • 9.
    Suture Up Your Future
  • 10.
    River In The Road
  • 11.
    Run, Pig, Run
  • 12.
    The Fun Machine Took A Shit and Died

von Marcel Anders (27.06.2007) Es gibt Dinge, die mag Josh Homme so gar nicht. Etwa rechte Medienpropaganda, pseudo-religiösen Dünnpfiff und eine ignorante Umwelt- wie Außenpolitik. Weshalb er auf dem fünften Album der Q.O.S.T.A. so aggressiv und rabiat rüberkommt wie selten zuvor. Mit Songs, die programmatische Titel wie "Sick, sick, sick", "Battery acid" oder "Run pig run" tragen - und zwischen derbem Garagen Rock, heftigem Industrial, Punk und kakophonischem Krach pendeln. Kein Vergleich zum relaxten '70er Jahre Rock der Vergangenheit, der immer ein bisschen an Cream erinnerte. Und auch kein orchestraler Sinfonie-Bombast wie auf "Lullabies to paralyze", auf dem Homme mit Bläsern, Streichern und Kesselpauken agierte. Davon ist "Era vulgaris" meilenweit entfernt. Einfach, weil harte Zeiten harte Töne erfordern. Und die intoniert Homme mit einer illustren Gästeliste, die sowohl Billy F. Gibbons (ZZ Top), Trent Reznor (Nine Inch Nails) wie auch Strokes-Sänger Julian Casablancas umfasst. Große Namen, die aus dem allgemeinen Klang-Inferno aber kaum herauszufiltern sind. Und das - so Homme - ganz bewusst. Denn "Era vulgaris" soll genau das sein, was es ist: Ein heftiger Brocken, an dem man sich leicht verschlucken kann.

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich