Enlightened in eternity

CD
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Teilen

Artikelbeschreibung

Erscheint als Limited Edition im Digipak.

Auch 2020 weigern sich SPIRIT ADRIFT, den Fuß vom Gas zu nehmen. Gemeinsam haben Frontmann Nathan Garrett und Schlagzeuger Marcus Bryant mit ´Enlightened In Eternity´ ein zeitloses Heavy Metal Album aufgenommen. Wie auch seine Vorgänger überrascht das neue Album mit neuen musikalischen Einflüssen, leugnet dabei aber zu keinem Zeitpunk die musikalischen Wurzeln von SPIRIT ADRIFT. Neben melodischen Riffs, erstklassigem Songwriting und Nate Garretts herrausragenden Vocals weiss die neue Platte vor allem durch die zeitlose und kraftvolle Produktion zu überzeugen.

Allgemein

Artikelnummer: 479042
Musikgenre Doom
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Spirit Adrift
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 16.10.2020
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Ride Into The Light
  • 2.
    Astral Levitation
  • 3.
    Cosmic Conquest
  • 4.
    Screaming From Beyond
  • 5.
    Harmony Of The Spheres
  • 6.
    Battle High
  • 7.
    Stronger Than Your Pain
  • 8.
    Reunited In The Void

von Oliver Kube (11.09.2020) Für das vierte Album in nur ebenso vielen Jahren ist die Band aus Arizona zum Duo geschrumpft - neben Sänger, Multiinstrumentalist und Mastermind Nate Garrett ist nur noch Drummer Marcus Bryant im Line-Up. Was nicht heißt, dass „Enlightened in eternity“ deshalb weniger kraftvoll, weniger monumental oder gar weniger gut aus den Boxen käme als seine Vorgänger. Das Gegenteil ist der Fall. Garrett präsentiert hier einige seiner durchschlagendsten Songs. Was etwas heißt, wie jeder Kenner seiner Kombinationen aus klassischem Heavy Rock, ein wenig Doom Metal und subtilen Prog-Elementen bestätigen dürfte. Anhand von „Ride into the light“ gelingt ein mitreißender Einstieg, der clever Melodie mit Power und Atmosphäre verschmilzt. „Astral levitation“ und „Cosmic conquest“ zählen dann sogar zum Eingängigsten, was Spirit Adrift bisher abgeliefert haben. Wer sich einen Mix aus Black Sabbath, Baroness und Kansas vorstellen kann, dürfte recht nah dran liegen, an dem was hier geboten wird. Weitere Höhepunkte: Das bullige „Screaming from beyond“, „Harmony of the spheres“ und „Reunited in the void“.

Unsere EMPfehlungen für dich