End of days

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 18.07.2020 - 20.07.2020

Nur noch 4 Stück vorrätig

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Dass die 1977 gegründeten Urgesteine des Hardcore-Punks Discharge bereits Geschichte schrieben ist nichts neues, bereits Größen wie Metallica, Anthrax und Soulfly zollten ihnen schon Tribut. Nun kehren sie, dank des neuen Fronters Jeff Janiak, zu alter Stärke zurück, das beweist ihr erscheinendes Werk "End of days". Ohne Zweifel - Punk-Hymnen aller erster Klasse!
Artikelnummer: 331849
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Discharge
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 29.04.2016

von Adam Weishaupt (31.03.2016) Nach Jahren zunehmender Unzufriedenheit setzten die britischen Anarcho-Punk-Urgesteine Discharge im Jahr 2014 ihren Frontmann Tony „Rat“ Martin vor die Tür und holten sich mit dem jungen Jeff „JJ“ Janiak frisches Blut in die Band, um noch einmal alle Regler nach rechts zu drehen und ein Album produzieren, das sich alle Discharge Fans so sehnlich gewünscht haben. „End of days“ ist der perfekte Bastard aus Punk, Hardcore und Metal, dessen brachiales Riffgewitter, gepaart mit der wiedererlangten Spielfreude samt der Rückbesinnung auf die Wurzeln des Discharge-Sounds, ansteckt und begeistert. Ähnlich wie bei ihren Freunden von The Exploited zu „Beat the bastard“-Zeiten, donnern die 15 Tracks wie ein Blitzgewitter aus eine geschlossenen Wolkendecke herunter. Darunter befinden sich eine Menge Titel, die das Zeug zum Klassiker besitzen. Allen voran der prägnante Opener „New world order“, das mit Motörhead-Bässen wummernde „End of days“, der Groove-Ohrwurm „Infected“ sowie die beiden monströsen Speed-Attacken „Killing yourself“ und „The broken law“. Was ein Brett!