Distant memories - Live in London

CD
Mehr Produktdetails

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 09.12.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Das atemberaubende Live-Spektakel "Distant memories - Live in London" von Dream Theater erscheint als Triple-CD & Doppel-Blu-ray-Package im Digipak (Slipcase). Fans der Prog-Götter sollten sich den Release-Termin im Kalender rot markieren.

Allgemein

Artikelnummer: 482302
Musikgenre Progressive Metal
Medienformat 3-CD & 2-Blu-ray
Produktthema Bands
live Ja
Band Dream Theater
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 27.11.2020
Gender Unisex

Disc 1

  • 1.
    Untethered Angel
  • 2.
    A Nightmare to Remember
  • 3.
    Fall Into the Light
  • 4.
    Barstool Warrior
  • 5.
    In the Presence of Enemies - Part 1
  • 6.
    Pale Blue Dot

Disc 2

  • 1.
    Scenes Live Intro
  • 2.
    Scene One: Regression
  • 3.
    Scene Two: I. Overture 1928
  • 4.
    Scene Two: II. Strange Déjà Vu
  • 5.
    Scene Three: I. Through My Words
  • 6.
    Scene Three: II. Fatal Tragedy
  • 7.
    Scene Four: Beyond This Life
  • 8.
    Scene Five: Through Her Eyes

Disc 3

  • 1.
    Scene Six: Home
  • 2.
    Scene Seven: I. The Dance of Eternity
  • 3.
    Scene Seven: II. One Last Time
  • 4.
    Scene Eight: The Spirit Carries On
  • 5.
    Scene Nine: Finally Free
  • 6.
    At Wit's End
  • 7.
    Paralyzed (Bonus Track)

Disc 4

  • 1.
    Atlas (Intro)
  • 2.
    Untethered Angel
  • 3.
    A Nightmare to Remember
  • 4.
    Fall Into the Light
  • 5.
    Barstool Warrior
  • 6.
    In the Presence of Enemies - Part 1
  • 7.
    Pale Blue Dot

Disc 5

  • 1.
    Scenes Live Intro
  • 2.
    Scene One: Regression
  • 3.
    Scene Two: I. Overture 1928
  • 4.
    Scene Two: II. Strange Déjà Vu
  • 5.
    Scene Three: I. Through My Words
  • 6.
    Scene Three: II. Fatal Tragedy
  • 7.
    Scene Four: Beyond This Life
  • 8.
    Scene Five: Through Her Eyes
  • 9.
    Scene Six: Home
  • 10.
    Scene Seven: I. The Dance of Eternity
  • 11.
    Scene Seven: II. One Last Time
  • 12.
    Scene Eight: The Spirit Carries On
  • 13.
    Scene Nine: Finally Free
  • 14.
    At Wit's End
  • 15.
    Paralyzed (Bonus Track)
  • 16.
    Behind The Scenes

von Oliver Kube (27.10.2020) Spätestens seit Erscheinen ihres zweiten Studio-Longplayers „Images and words“ (1992) zählen die Amerikaner zu den Giganten des Progressive Metal-Sektors – ein Status, den sie über all die Jahre absolut souverän verteidigen konnten. Einen wichtigen Anteil am Erfolg hatten und haben die enormen Qualitäten der Band als Bühnen-Act. Ein Konzert der Männer um Frontmann James LaBrie und Gitarren-Genie John Petrucci hat immer etwas von einer großen Inszenierung. Da ist es nur passend, dass auch für ihre immerhin schon neunte (!) Live-Veröffentlichung exzellent aufgefahren wird. Und das sowohl was das top gefilmte und geschnittene Video-Segment als auch den satten Sound der Audio-Scheiben, der vom am 27. November 2019 anwesenden Publikum im legendären Hammersmith Apollo zurecht umjubelten Performance, angeht. Die stand primär im Zeichen des 20. Jubiläums ihres brillanten „Metropolis II: Scenes from a memory“-Albums – komplett in atemberaubend virtuos gespielten Versionen dargebracht – und Tracks des damals aktuellen Nummer-1-Album „Distance over time“, die dieses einrahmten.

Gibt es auch als: