Details

https://www.emp.de/p/disarm-the-descent/254027St.html
Artikelnummer: 254027St
16,99 € 9,99 €
Du sparst 41% / 7,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.08.2019 - 23.08.2019

Add to cart options

Product Actions

+ Ein Geschenk für deinen Kauf ab 60€

GRATIS

Wähle eines von vielen coolen Geschenken! *So geht's: Mindestbestellwert 60€. Die Auswahl des Gratis-Artikels erfolgt am Ende des Bestellprozesses. Unterhalb deines Warenkorbs kannst du dir deinen Wunschartikel auswählen. Nur ein Gratisartikel pro Bestellung und nur solange der Vorrat reicht.

Artikelnummer: 254027
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Killswitch Engage
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 29.3.13
Jesse Leach ist wieder am Mikrophon von Killswitch Engage und „Disarm the descent“ der Beweis dafür, dass sich Alles wieder zum Guten gewendet hat.
CD 1
1. The Hell In Me 2. Beyond The Flames 3. The New Awakening 4. In Due Time 5. A Tribute To The Fallen 6. Turning Point 7. All We Have 8. You Don't Bleed For Me 9. The Call 10. No End In Sight 11. Always 12. Time Will Not Remain
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (11.03.2013) Man kann sagen, dass der König in sein Land zurückgekehrt ist, nachdem er Schlachten in fernen Ländern bestritten hat. Jesse Leach ist wieder am Mikrophon von Killswitch Engage und „Disarm the descent“ der Beweis dafür, dass sich Alles wieder zum Guten gewendet hat. Dutkiewicz hatte natürlich wieder die Zügel in der Hand und Leach konnte sich letztendlich komplett auf die Texte konzentrieren, die einerseits persönlich, andererseits fiktiv aus dem Leben gegriffen sind. Wer nun denkt, dass Killswitch Engage in die Jahre gekommen sind, muss enttäuscht werden, da man hier das bislang schnellste Album der Band in den Händen hält. Dennoch fahren auch ruhige Momente auf („Always“) und zeigen Killswitch Engage von der Seite, die man eventuell von Times Of Grace kennt. Kracher wie „A tribute to the fallen“, „No end sight“, aber auch die Single „In due time“, zeigen eine Band, die wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat und diese schlagkräftig einsetzt. Ihre Vorreiterstellung im Metalcore können sie halten und sogar ausbauen.