Details

https://www.emp.de/p/deconstruction/201174St.html
Artikelnummer: p1117521
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 201174
Geschlecht Unisex
Musikgenre Progressive Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Devin Townsend Project
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 17.06.2011
"Deconstruction" ist das zwölfte Album des kanadischen Rockmusikers Devin Townsend und erschien parallel mit dem Album "Ghost". Die Alben bilden den Abschluss des "Devin Townsend Projects", das mit den Alben "Ki" und "Addicted" begann.
CD 1
1. Praise The Lowered 2. Stand 3. Juular 4. Planet Of The Apes 5. Sumeria 6. The Mighty Masturbator 7. Pandemic 8. Deconstruction 9. Poltergeist
Carsten Henkelmann

von Carsten Henkelmann (07.06.2011) Devin Townsend ist wahrlich ein Workaholic, bringt er nun nicht nur ein, sondern gleich zwei neue Alben auf den Markt. Das zeitgleich veröffentlichte Album „Ghost" ist ausschließlich den ruhigen Tönen vorbehalten, stellt aber einen sehr passenden Prolog zu den eruptiven Klängen von „Deconstruction" dar. Dies Album kommt eher nach seinen früheren Werken wie „Terra" oder „Physicist" und bietet vieles aus der Townsend-Wundertüte. Zum Beispiel überrascht er in „Planet of the apes" mit Meshuggah-ähnlichem Riffing, das mit typischem Devin-Humor gesegnete „The mighty masturbator" stellt sich als ein über 16 Minuten langes Monster mit „Zilltoid the omniscient"-Anleihen heraus und „Juular" klingt als hätte Tim Burtons Stammkomponist Danny Elfman einen Metal-Song komponiert. Und das Ganze ist mit so einer hohen Qualität versehen, dass man sich echt fragt, wo dieser durchgeknallte Freak seine ganzen Ideen eigentlich herbekommt. „Ghost" und „Deconstruction" sind ein Gesamtkunstwerk das Aufmerksamkeit erfordert. Aber dafür auch um so länger nachwirkt.