Death...The brutal way

Death...The brutal way

CD
Mehr Produktdetails

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 08.12.2021 - 09.12.2021

Teilen

* Nur online. Mindestbestellwert 59,99 €. Die Versandkosten werden automatisch im Bestellprozess abgezogen. Der gratis Versand gilt nur für Standardversandmethoden. Nur für kurze Zeit,

Artikelbeschreibung

Die niederländischen Death Metal-Vorreiter melden sich mit einem neuen Studioalbum zurück – als wäre die Zeit stehengeblieben, zeigen Asphyx hier, wie man es richtig macht!

Allgemein

Artikelnummer: 124766
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Asphyx
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 19.06.2009
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Scorbutics
  • 2.
    The Herald
  • 3.
    Bloodswamp
  • 4.
    Death The Brutal Way
  • 5.
    Asphyx 2 (They Died As They Marched)
  • 6.
    Eisenbahnmörser
  • 7.
    Black Hole Storm
  • 8.
    Riflegun Redeemer
  • 9.
    Cape Horn
  • 10.
    The Saw, The Torture, The Pain

von Markus Eck (24.07.2009) Als diese niederländischen Death Metal-Genrevorreiter Mitte der `90er ihre Blütezeit erlebten, war ihre gespielte Stilistik kurze Zeit später auch schon wieder auf dem absteigenden Ast angekommen. Sie probierten ihr Glück zwar im Folgenden tapfer weiter, doch die Auflösung der immens beliebten Kulttruppe war nur noch eine Frage der Zeit. Wahre Leidenschaftsherzen aber können von ihren Passionen niemals ganz ablassen – somit finalisierten Asphyx vor einiger Zeit ihre vorangegangen fulminanten Reunion-Shows mit einem brandneuen Studioalbum! "Death… the brutal way" zeigt die unvergessenen Altrecken jetzt in alter Hochform. Als wäre die Zeit stehengeblieben, ballern die Beteiligten ihr mordsdüster einlegiertes Todesblei mit gigantischer und klanglicher Wucht aus allen Feuerrohren. Selbst die doomigen Anleihen haben sich Kerle um Sänger Martin Van Drunen bewahrt, in welchen Drummer Bob Bagchus immer wieder mit erdbebenartigen Taktdetonationen brilliert. Ja, aufgenommen mit dem Asphyx-Hausproduzenten Frank Klein Douwel im Sonic Assault Studio und gemixt von Dan Swanö (!), bleiben in Sachen Druck, Wucht und Transparenz keine Wünsche offen! Ein richtiges Killercomeback!

Unsere EMPfehlungen für dich