Death resonance

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 20.10.2021

Nur noch 2 Stück vorrätig

Teilen

Artikelbeschreibung

Kommt im Digipak.

Die schwedischen Metal-Visionäre SOILWORK werden eine besondere Sammlung an Raritäten veröffentlichen. "Death resonance" erblickt am 19. August 2016 das Licht der Welt und beinhaltet rares Japan-Bonusmaterial sowie zwei neue Songs. Das starke Cover stammt vom MNEMIC-Gitarristen Mircea Gabriel Eftemie (VOLBEAT, CARCASS, SCAR SYMMTERY, STRAPPING YOUNG LAD).

Allgemein

Artikelnummer: 337244
Musikgenre Melodic Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Soilwork
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 19.08.2016
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Helsinki (new song)
  • 2.
    Death Resonance (new song)
  • 3.
    The End Begins Below The Surface (»The Ride Majestic« Japan bonus track)
  • 4.
    My Nerves, Your Everyday Tool (»Beyond The Inifite« Japan-only EP)
  • 5.
    These Absent Eyes (»Beyond The Inifite« Japan-only EP)
  • 6.
    Resisting The Current (»Beyond The Inifite« Japan-only EP)
  • 7.
    When Sound Collides (»Beyond The Inifite« Japan-only EP)
  • 8.
    Forever Lost In Vain (»Beyond The Inifite« Japan-only EP)
  • 9.
    Sweet Demise (»The Panic Broadcast« Japan bonus track)
  • 10.
    Sadistic Lullabye (re-recorded, »The Panic Broadcast« Japan bonus track)
  • 11.
    Overclocked (2016 mix, »Sworn A Great Divide« Japan bonus track)
  • 12.
    Martyr (2016 mix, »Sworn A Great Divide« Japan bonus track)
  • 13.
    Sovereign (2016 mix, »Sworn A Great Divide« Japan bonus track)
  • 14.
    Wherever Thorns May Grow (2016 mix, »Stabbing The Drama« Japan bonus track)
  • 15.
    Killed By Ignition (2016 mix, »Stabbing The Drama« Japan bonus track)

von Adam Weishaupt (15.06.2016) Die schwedischen Melo Death Ikonen von Soilwork überzeugten im vergangenen Jahr mit dem düster-virtuosen „The ride majestic" sowie dem großartigen Live-Dokument „Live in the heart of Helsinki“. Die vergangenen Monate verbrachten Soilwork nun damit, ihre Archive nach raren und unveröffentlichten Schätzen zu durchforsten, die nun geballt auf dieser Compilation erscheinen. Den Auftakt bilden die brachialen Stücke „Helsinki“ und „Death resonance“, die im Zuge der „The ride majestic“-Sessions entstanden, es damals aber nicht auf die Scheibe schafften. Hierzulande bis dato unbekannt ist der Japan Bonustrack „The end begins below the surface“. Gleichermaßen erschien anno 2014 auch die inzwischen gesuchte 5-Track-EP „Beyond the infinite“ nur in Japan, deren Songs hier allesamt eingebettet wurden. Mit darunter ist das hymnische „Resisting the current“, einem der Höhepunkte der überraschend hochwertigen Sammlung. Alle weiteren Nummern sind ausnahmslos vormalige Japan-Bonus-Tracks, die bis zurück zum Klassiker „Stabbing the drama“ reichen. Definitiv eine lohnenswerte Geschichte, denn sämtliche Kompositionen verdienen das Soilwork-Gütesiegel.

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich