Mehr Produktdetails
Erhältlich ab 24.07.2020

Der Artikel wird geliefert, sobald er verfügbar ist.

Artikelbeschreibung

Ihr wünscht euch die glorreichen Neunziger und die Frühwerke von Dismember, In Flames und At The Gates zurück? Dann ist „Dawnlight garden“ euer Album. Night In Gales wie sie aggressiver, wütender und überzeugender noch nie klangen!
Artikelnummer: 471281
Geschlecht Unisex
Musikgenre Melodic Death Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Night In Gales
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 24.07.2020

CD 1

  • 1.
    Atrocity Kings
  • 2.
    Beyond The Light
  • 3.
    Dawnlight Garden
  • 4.
    Winterspawn
  • 5.
    Beasts Leave Tombs Again
  • 6.
    Kingdom
  • 7.
    The Spectre Dead
  • 8.
    A Spark In The Crimson Eclipse
  • 9.
    Through Dark Decades
  • 10.
    Choir Of Unlight
  • 11.
    The Bonebed

von Markus Wosgien (08.05.2020) In den Neunzigerjahren veröffentlichten die aus dem Großraum Köln stammenden Night In Gales mit ihren ersten beiden Studioalben „Towards the twilight“ und „Thunderbeast“ zwei grandiose Melodic Death Metal-Werke und wurden nicht selten als deutsche Antwort auf In Flames gehandelt. 2018 kehrten die Nordrhein-Westfalen schließlich mit dem starken „The last sunsets“ zurück und versuchten sich dabei bewusst auf ihre Frühwerke zu besinnen und punkteten des Weiteren mit der Rückkehr ihres ersten Sängers Christian Müller, dessen harsche Vocals den ohnehin rauer gewordenen Sound exzellent ergänzten. Auf ihrem nunmehr siebten Longplayer „Dawnlight garden“ zieht das Quintett das Tempo wieder an, zeigt sich aggressiver denn je und brilliert mit astreinen Wutbrocken wie dem schnellen „Beyond the light“, dem depri-melancholischen Titeltrack „Dawnlight garden“ sowie dem fast schon Carcass-lastigen „A spark in the crimson eclipse“. Für den perfekten Schweden-Sound sorgt erneut Dan Swanö (Marduk, Dark Funeral u.a.) der das edle Todesblei-Werk in Perfektion vollendet. Wer auf die frühen Elchtod-Klassiker schwört, kommt hier voll auf seine Kosten

Gibt es auch als: