Details

https://www.emp.de/p/dawn-of-the-five-suns/387175St.html
Artikelnummer: 387175St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 19.12.2018 - 20.12.2018

Product Actions

Aktuelle Rabatte für diesen Artikel

Versandkostenfrei ab 40€

Artikelnummer: 387175
Musikgenre Death Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Kambrium
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 9.11.18
Erscheint in der Erstauflage im limitierten Digipak.

Tief in der Vergangenheit zwischen alten Pyramiden und verwucherten Grabstätten versteckt liegen die faszinierenden Mythen um die einst großen Völker unserer Erde verschollen. Nur selten begegnet man ihnen noch in der heutigen Musikszene, doch KAMBRIUM sind seit ihrer Gründung im Jahr 2005 schon immer gegen den Strom geschwommen. Und somit setzen sie diesmal ihre rasante Mischung aus Melodic Death Metal und opulentem Orchesterbombast dafür ein, um ihre Fans in die längst vergangene Welt der Azteken und Maya zu entführen und mit ihrem vierten Studioalbum, das am 9. November erscheint, ein komplexes Konzept voller Magie zu präsentieren und den verwucherten Geschichten der Hochkulturen wieder Leben einzuhauchen. Diese Stimmung fing erneut Felipe Machado ein, der zuvor bereits als Coverkünstler für Blind Guardian, Xandria oder Rhapsody Of Fire gezeichnet hatte und die elf neuen Songs nun in mystisch beklemmendem Gewand darstellt. Zum ersten Mal in ihrer 13-jährigen Bandgeschichte konnten die Helmstedter außerdem mit einem 16-köpfigen Männerchor arbeiten, um den martialischen Geist der altertümlichen Kriegsschauspiele episch zu untermalen. So schwingt „Dawn Of The Five Suns“ von einem Ohrwurm zum nächsten: Beginnend mit dem treibenden ‚Forest Hunt‘ über das instrumentale 'Nocturnal Woods', das durch die finsteren und doch verzaubernden Ecken des nächtlichen Regenwaldes führt, bis hin zu dem bluttriefenden 'Blood Soaked Goddess', das die Band gemeinsam mit Melissa Bonny (Rage Of Light, Evenmore) aufnahm -das Zeitalter der südamerikanischen Hochkulturen ist erneut erwacht. In dem renommierten Kohlekeller Studio unter Leitung von Kristian Kohlmannslehner nahmen KAMBRIUM ihren bis dato ambitioniertesten Longplayer auf, der weiterhin von aufwendig inszenierten Orchesterpassagen, abwechslungsreichen Growls und Clean Gesang sowie donnernden Drums lebt, diesmal jedoch noch weiter über sich hinauswächst und wie ein Sog hinab in die vergessenen Tiefen des Amazonas führt.
  1. Forest hunt
  2. Dawn of the five suns
  3. Against all gods
  4. Cabrakan, god of mountains
  5. Everlasting restistance
  6. Ghost shaman
  7. Tribe of darkness
  8. Nocturnal woods
  9. Sacrifices must be made
  10. Blood soaked goddess
  11. Lord of mictlan
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (20.08.2018) Ein Kambrium-Album zu hören bedeutet an historischen Schlachten teilzunehmen, durch verborgene Täler zu wandeln und verbotene Kultstätten aufzusuchen. „Dawn of the five suns“ handelt von alten Mythen und verbotener Magie und geht dabei zu den Stämmen und Völker der Maya und Azteken zurück. Entsprechend episch ist das Ergebnis und Kambriums einzigartiger, faszinierender Mix aus symphonischem Power Metal und melodischem Death Metal. Sprich, Fans von Ensiferum, Suidakra und Wintersun kommen ebenso auf ihre Kosten wie Anhänger von Rhapsody, Orden Ogan bis hin zu den jüngeren Blind Guardian-Werken. Um ihren ohnehin sehr intensiven Songs noch mehr Nachdruck zu verpassen, sorgt ein 16-köpfiger Männerchor für die entsprechende Stimmung, wenn es darum geht Opfergaben und dem Szenario um wilde Schlachten ein möglichst cineastisches Flair zu verpassen. Gemeinsam mit Produzent Christian Kohlmannslehner (Powerwolf u.a.) haben sich Kambrium einmal mehr selbst übertroffen.

1
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Dawn of the five suns".

1 bis 1 von 1
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Gerhard S.

17 Bewertungen

Geschrieben am: 10.11.2018

Beeindruckende Klangwelt !

Dies , liebe Metal-Gemeinde , ist das Ergebnis von zeitintensiver Themen-Recherche , Detailverliebtheit , eingesetztem Herzblut und Hingabe zur Musik. Wer sich wie ich intensiv mit einem kompletten Album auseinandersetzt , wird in eine beeindruckende Klangwelt eintauchen. Vorausgesetzt natürlich , man läßt sich darauf ein. Es lohnt sich aber in wirklich jeder Hinsicht : Das Cover ist stimmig mit den Texten , die Texte mit der Musik , die Fotos mit dem Cover. Die Reihenfolge ist beliebig austauschbar : ein absolut rundes Ding. Einzelne Songs möchte ich gar nicht hervorheben , da ich ja Album-Liebhaber bin , der auch das Booklet eingehend studiert. Hört aber einfach mal in Tracks wie Against All Gods und Lord Of Mictlan rein. Macht einfach Metal-Laune.
Ganz klare Unterstützungs -und somit Kaufempfehlung !
Sammy

War diese Bewertung hilfreich für dich?