Dance and laugh amongst the rotten

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 30.10.2020 - 02.11.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Erscheint im Jewelcase mit 16-seitigem Booklet!

Die niederländischen Herren des Horror sind zurück und präsentieren "Dance and laugh amongst the rotten"! Ihr fünftes, bisher aufwendigstes Album packt euch bei den Haaren und zieht euch in die kommenden Dunkelheit, dabei erzählt es die Geschichte eines jungen Mädchens, dass zu lang mit ihrem Ouija, dem Hexenbrett, spielte.

Allgemein

Artikelnummer: 355057
Geschlecht Unisex
Musikgenre Black Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Carach Angren
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 26.06.2020
Geschlecht Unisex

CD 1

  • 1.
    Opening
  • 2.
    Charlie
  • 3.
    Bloodqueen
  • 4.
    Charles Francis Coghlan
  • 5.
    Song for the Dead
  • 6.
    In De Naam Van De Duivel
  • 7.
    Pitch Black Box
  • 8.
    The Possession Process
  • 9.
    Three Times Thunder Strikes

von Björn Thorsten Jaschinski (23.03.2017) Das in der Basisbesetzung enorm stabile Corpsepaint-Trio aus den Niederlanden offeriert seine fünfte, knapp über 40 Minuten währende Horrorshow. Bei den ersten überschaubaren Takten des Präludiums „Opening“ wundert man sich noch, ob das nun also die Band des Orchestermeisters, der zuletzt mit Partituren für Pain, Ex Deo und Lindemann für Furore sorgte, sein soll? Aber rasch verdichten sich die Klänge, werden komplexer und - bei aller gebotenen Finsternis - farbenfroher als beim Gros des Symphonic-Black-Metal-Zirkus. Mit Dimmu Borgir und Cradle Of Filth verschieben Carach Angren die Genregrenzen, und arrangieren dabei mutiger, virtuoser und unkonventioneller als die genannten Mainstream-Kollegen. Gerne kombinieren sie Gegensätze: „Charlie“ packt ausgerechnet zum Blastbeat Klargesang und schwelgerische, alles andere als gehetzte Streicher aus. Doch Ardek überzieht nicht alles mit Behelfs-Disney-Kitsch: Bläsersektionen, perkussive Elemente und Klavier vermitteln die Atmosphäre eines bizarren Revuetheaters.