Details

https://www.emp.de/p/cruelty-and-the-beast/408492St.html
Artikelnummer: 408492St
12,99 € 6,99 €
Du sparst 46% / 6,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 20.11.2019 - 21.11.2019

Add to cart options

Product Actions

Wir schenken dir die Versandkosten*

Gratis Versand*

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 59,99 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 408492
Geschlecht Unisex
Musikgenre Black Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Cradle Of Filth
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 30.06.2006
"Cruelty and the beast" ist das ultimative Album für Horror- und Metal-Fans gleichermaßen. Die Band hat auf diesem Album gezielt sowohl an den eigenen Stärken als auch Schwächen gearbeitet und so den einzigartigen Cradle-Stil noch erheblich verbessert.
CD 1
1. Once Upon Atrocity 2. Thirteen Autumns And A Widow 3. Cruelty Brought Thee Orchids 4. Beneath The Howling Stars 5. Venus In Fear 6. Desire in violent overture 7. The Twisted Nails Of Faith 8. Bathory Aria [Benighted Like Usher / A Murder Of Ravens In Fugue / Eyes That Witnessed Madness] 9. Portrait Of The Dead Countess 10. Lustmord And Wargasm (The Lick Of Carnivorous Winds)
Frank Stöver

von Frank Stöver (null) Mit diesem Album werden Cradle Of Filth nun endgültig zu Megastars! Dieser Gedanke schießt mir bereits nach den ersten Minuten von "Cruelty and the beast" durch den Kopf. Und das nicht etwa, weil die Band jetzt womöglich kommerzieller geworden ist. Nein, ganz einfach, weil man sehr gezielt sowohl an den eigenen Stärken als auch Schwächen gearbeitet hat und so den einzigartigen Cradle-Stil noch erheblich verbessern konnte! Die fantastische Produktion läßt inzwischen absolut keine Wünsche mehr offen und klingt fast schon Majorlabel-verdächtig. Vocalist Dani kreischt zwar immer noch in seiner unnachahmlichen Art und Weise, setzt seine Stimme aber inzwischen sehr viel effektiver und abwechslungsreicher ein als früher. Tja, und die Band als Ganzes liefert hiermit wohl eindeutig ihr stärkstes Songmaterial seit dem sagenumwobenen Debut "The principle of evil made flesh" ab! Einfach unglaublich, wieviel kreative Energie diese Band immer noch freizusetzen in der Lage ist! Wäre die Filmproduktionsfirma Hammer Productions heute noch aktiv (sie bescherten uns u.a. sämtliche Dracula-Verfilmungen mit dem unvergleichlichen Christopher Lee!), Cradle Of Filth würden unter Garantie für die Soundtracks verpflichtet! Natürlich werden sich alle Extrem-Black Metaller der ersten Stunde nun endgültig von der Band abwenden (sofern noch nicht geschehen), aber für mich wirkten Cradle Of Filth in dieser Szene eh' schon immer etwas deplaziert. Nichtsdestotrotz: "Cruelty and the beast" ist schlicht und ergreifend das ultimative, ja geradezu perfekte Album für Horror- und Metal-Fans gleichermaßen und wird in Zukunft zweifellos das Maß aller Dinge sein!