Details

https://www.emp.de/p/crown-of-phantoms/263432St.html
Artikelnummer: 263432St
15,99 € 6,99 €
Du sparst 56% / 9,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.08.2019 - 23.08.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 263432
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Chimaira
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 9.8.13
Der radikal thrashende Metalcore-Haufen aus Cleveland, Ohio, triumphiert mit dem neuen Album „Crown of phantoms“. Chimaira können eine gigantische musikalische Kraft freisetzen. Mächtig, schroff und stockdüster!
CD 1
1. The Machine 2. No Mercy 3. All That's Left Is Blood 4. I Despise 5. Plastic Wonderland 6. The Transmigration 7. Crown Of Phantoms 8. Spineless 9. Kings Of The Shadow World 10. Wrapped In Violence 11. Love Soaked Death 12. New Apocalypse
Markus Eck

von Markus Eck (25.07.2013) Wie man nun hören kann, brachten die Besetzungswechsel der letzten Zeit tatsächlich einen schneidig-frischen Wind in die Geschicke von Chimaira. Bandboss und Schreimeister Mark Hunter hat seinen radikal thrashenden Metalcore-Haufen nämlich auch neuerdings noch immer bestens im Griff. Alles Gebotene funktioniert dabei überraschend reibungslos miteinander, was eine gigantische musikalische Kraft freisetzen kann. „Crown of phantoms“ führt die bisherige knallharte Linie der Band mächtig, schroff und stockdüster weiter. Und die Fülle der hierfür umgesetzten Ideen kann nicht zuletzt aufgrund der insgesamt gebotenen Geradlinigkeit geradewegs verblüffen. Der sechsköpfige Cleveland-Haufen baut nicht umsonst auf die wütend gezockten Bulldozer-Riffings der beiden fitten Neuzugänge Emil Werstler und Matt Szlachta. Meister Werstler erweist sich als ein virtuoser Saitengreifer, dem nichts unmöglich scheint. Und Szlachta, auf seine Weise höllisch energisch, groovt wie ein ganzer Konvoi der allergrößten heutigen Straßenwalzen. Für auflockernde Stimmungsmomente sorgen allerlei atmosphärische Einschübe, welche wie die Faust aufs Auge ergänzend wirken, wie beispielsweise in „The transmigration“.