Mehr Produktdetails

Wähle deine Größe

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: zwischen 12.12.2022 - 14.12.2022

Teilen

Artikelbeschreibung

Nachdem das finnische Heavy Metal-Sextett Anfang 2021 erneut bei Nuclear Blast unterschrieben hat ist die Band wieder bereit, ihre Musik wieder auf die Welt loszulassen, und zwar in Form ihres brandneuen Meisterwerk „Circus of doom". Das neue Album vom Battle Beast wurde in den JKB Studios in Helsinki, Finnland aufgenommen und von Keyboarder Janne Björkroth produziert und gemischt, während das atemberaubende Artwork von Jan Yrlund entworfen wurde.

Kauf auf Rechnung und Raten

Kostenlose Rücksendung

30 Tage Rückgaberecht

Unfassbar guter Service

Allgemein

Artikelnummer: 519036
Musikgenre Heavy Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Battle Beast
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 21.01.2022
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Circus Of Doom
  • 2.
    Wings Of Light
  • 3.
    Master Of Illusion
  • 4.
    Where Angels Fear To Fly
  • 5.
    Eye Of The Storm
  • 6.
    Russian Roulette
  • 7.
    Freedom
  • 8.
    The Road To Avalon
  • 9.
    Armageddon
  • 10.
    Place That We Call Home

von Jürgen Tschamler (07.12.2021) Das 2019er Album „No more Hollywood endings” von Battle Beast war trotz hoher Chartplatzierungen selbst bei den Fans nicht ganz unumstritten. Mit „Circus of doom“, dem sechsten Longplayer der Band um Sängerin Noora Louhimo, wischt man jedoch alle Zweifel zur Seite. Das hört man schon an der zuvor ausgekoppelten Single „Master of illusion“, die wieder deutlich metallischere Tendenzen aufweist, in Kombination mit den typisch breiten Battle Beast-Chören. Der Track vermittelt einem im Vorfeld, was auf dem neuen Album grundsätzlich abgeht. So kann man auch blind die Aussage der Band unterschreiben: „Unser Ziel war es, ein interessantes und fesselndes Album zu machen, mit leichteren Partysongs und härteren Stücken. In gewisser Weise ist das ganze Album wie ein fröhlicher Tag im Zirkus. Voller bezaubernder Überraschungen und wilder Karnevalsatmosphäre". Deutlich zu hören bei einem melodisch-kommerziell, exzellent ausgearbeiteten Stück wie „Where angels fear to fly“ oder einer Hymne wie „Russian roulette“, dicht gefolgt von „Armageddon“ - alles Songs, die sich wie Zecken im Gehör verbeißen. Die Tracks sind durchweg auf gutem Up-Tempo-Niveau, der metallische Aspekt wird deutlich priorisiert, die Hitdichte ist enorm.

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich