Details

https://www.emp.de/p/chocolate-starfish-and-the-hot-dog-flavoured-water/413245St.html
Artikelnummer: 413245St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.10.2019 - 24.10.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 413245
Geschlecht Unisex
Musikgenre Nu Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Limp Bizkit
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 16.10.2000
Der überlange Titel „Chocolate starfish and the hot dog flavoured water “ bewahrt Limp Bizkit 2000 nicht davor, erneut die US-Albumcharts anzuführen. Gastbeiträge von Xzibit, Scott Weiland und anderen erweitern die Bandbreite des Millionensellers.
1. Intro [From "Chocolate Starfish & The Hot Dog Flavored Water"] 2. Hot Dog 3. My Generation 4. Full Nelson 5. My Way 6. Rollin' (Air Raid Vehicle) 7. Livin' It Up 8. The One 9. Getcha Groove On 10. Take A Look Around 11. It'll Be OK 12. Boiler 13. Hold On 14. Rollin' (Urban Assault Vehicle) 15. Outro [From "Chocolate Starfish & The Hot Dog Flavored Water"]
Fabian Groth

von Fabian Groth (null) Bühne frei für den nächsten Akt im Opus der zur Zeit wohl am kontroversesten diskutierten Rock-Band des Planeten. Zigmal wurde die Veröffentlichung des Nachfolgers zum Bestseller "Significant other" verschoben, man munkelte gar etwas von einer kreativen Sperre beim Allround-Talent Fred Durst, der im Zuge dessen sämtliche Kommunikation mit Pressevertretern ablehnte. Jetzt aber ist das gute Stück im Kasten und bereits die erste Single "My generation" bestätigt, was viele vermutet haben: Man hält sich an die alten Tugenden. Was Songstrukturen und Dramaturgie angeht, sind Deja Vus nicht ausgeschlossen, schließlich funktioniert die Formel, die "Nookie" und "Break Stuff" selbst bei uns in die Charts steigen ließ, nach wie vor. Als Ausweg aus dem kreativen Tal der Tränen holte sich Durst abermals seinen Freund und Stone Temple Pilots-Sänger Scott Weiland zur Verstärkung. Keine schlechte Wahl, ist man versucht zu sagen. Ob der für die kleineren Neuigkeiten - wie z.B. an Jane's Addiction erinnernde Versatzstücke - im Bizkit-Sound zuständig war?