Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 18.07.2020 - 20.07.2020

Artikelbeschreibung

Erscheint im Jewelcase (in O-Card).

Die Jungs von To The Rats And Wolves beehren uns mit ihrem neuen Album "Cheap love". Die Truppe lässt es auf dem neuen Output wieder einmal ordentlich krachen und überzeugt auch mit diesem wilden musikalischen Ritt. Für Fans von Eskimo Callboy, His Statue Falls oder Annisokay.
Artikelnummer: 394495
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band To The Rats And Wolves
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 22.02.2019

CD 1

  • 1.
    Cheap Love
  • 2.
    Therapy
  • 3.
    All The Things
  • 4.
    Never Stop
  • 5.
    Friendz
  • 6.
    Look What You Made Us Do
  • 7.
    True (Feat. Trevor Wentworth)
  • 8.
    Cure
  • 9.
    Famous
  • 10.
    B.I.C.
  • 11.
    Down

von Jürgen Tschamler (14.12.2018) Das Essener Sextett To The Rats And Wolves gehört zweifelsohne zu den Durchstartern der deutschen Szene. Mit „Dethroned“ aus dem Jahr 2016 lieferte man einen echten Burner ab. Der selbsternannte Electro-Metalcore, der auf dem Vorgänger für Furore sorgte, wird auf „Cheap love“ zwar weiterhin geliefert, aber man ist deutlich melodischer geworden und hat den Trance-Anteil in den Vordergrund geschoben. Härte und fiese Riffs sowie Metalcore-Elemente findet man nur noch selten. Der Titeltrack ist der brachialste und zugleich härteste Song des Albums. Hier agiert die Band sehr souverän zwischen Eingängigkeit und Härte. Der Rest des Albums ist eher eine Weiterentwicklung der tanzbaren Stücke des Vorgängers. Die Singalongs und Refrains sind ausgefeilter, der Tanzaspekt markant in den Vordergrund gerückt. Geschmeidige Melodiebögen dominieren ganz klar das Album. Klare Anspieler sind „Cure“, „Down“, „Never stop“ oder „All the things“.