Details

https://www.emp.de/p/chapter-and-verse/295433St.html
Artikelnummer: p1775916
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 295433
Geschlecht Unisex
Musikgenre Alternative/Indie
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Funeral For A Friend
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 23.01.2015
Schlagen wir Kapitel 7 in der bewegten Story rund um unsere Protagonisten Funeral For A Friend auf. Und, wow, nimmt die Geschichte hier Fahrt auf! Ab Sekunde #1 hört man, was sich die Herren mit „Chapter and Verse“ auf die Fahnen geschrieben haben: Die Konzentration auf das Wesentliche! Das Album, das gemeinsam mit Freund, Produzent und Goodtime Boys-Gitarrist Lewis Johns in der walisischen Heimat aufgenommen wurde, klemmt sich jegliche aufpolierte Überproduktion mit getrippelten Gitarrenfills oder aufeinandergetürmten Gesangsspuren. Mühelos und völlig unaufgesetzt spielen Funeral For A Friend die Stärke aus, die diese Band schon immer ausgezeichnet hat: Die Liebe zu Metal, Punk und Hardcore trifft auf das achso wichtige Gespür für die richtige Melodie zum richtigen Zeitpunkt im richtig geschriebenen Song.

"Chapter And Verse" ist Funeral For A Friends endgültiger Abschied von allen Kompromissen, die man vielleicht einmal eingegangen ist. Eine Besinnung auf das Wesentliche. Ein ziemliches Brett von Album, mit dem diese grundgeniale Band eine Menge an Gitarrensound-Liebhabern (wieder)für sich gewinnen wird.
CD 1
1. STAND BY ME FOR THE MILLIONTH TIME 2. YOU'VE GOT A BAD CASE OF THE RELIGIONS 3. PENCIL PUSHER 4. YOU SHOULD BE ASHAMED OF YOURSELF 5. 1% 6. After All These Years... Like A Light Bulb Going Off In My Head 7. MODERN EXCUSE OF A MAN 8. INEQUALITY 9. BROTHER 10. DONNY 11. THE JADE TREE YEARS WERE MY BEST
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (12.12.2014) Totgesagte Bands halten sich bekanntlich am längsten. Ähnliches dürfte man bei Funeral For A Friend annehmen, als sich die Waliser nach der ersten großen Erfolgswelle etwas ins Abseits gespielt hatten. Aber „Conduit“ machte letztes Jahr Schluss mit der Friedhofsstimmung und „Chapter and verse“ gleicht einer Neugeburt. Man konzentriert sich auf das Wesentliche, klingt erdig und keinesfalls überproduziert und überschreitet Genregrenzen. Ob es der Post-Hardcore-affine Opener „Stand by me for the millionth time“, die Single „1%“, welche 150 Prozent Funeral For A Friend in die Waagschale wirft oder das energiegeladene „Modern excuse of a man“, jeder Song wirft ein Augenzwinkern in eine andere Richtung. Und doch ist der rote Faden vorhanden, der das Album zu einem Befreiungsschlag für die Band macht. Ein „wir müssen aber dies so machen“ wird durch ein „wir machen das so“ ersetzt, was durch ein „weil wir so sind“ ergänzt. Hoch motiviert, höchst ambitioniert und ein reifes Album, welches man so nur schreiben kann, wenn man schon abgeschrieben war. Eine triumphale Rückkehr!