Carving out the eyes of god

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 26.10.2020 - 27.10.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Eine organische Produktion, simples, effektives Oldschool-Songwriting und gelegentlichen Brutal-Death-Ausflügen, dazu herrlich blasphemische Texte: Nachdem Usurper aus Chicago sich leider aufgelöst haben, halten diese Louisiana-Jungs die Flagge hoch.

Allgemein

Artikelnummer: 124723
Geschlecht Unisex
Musikgenre Black Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Goatwhore
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 19.06.2009
Geschlecht Unisex

CD 1

  • 1.
    Apocalyptic havoc
  • 2.
    The All Destroying
  • 3.
    Carving Out The Eye Of God
  • 4.
    Shadow Of A Rising Knife
  • 5.
    Provoking The Ritual Of Death
  • 6.
    In Legions I Am Wars Of Wrath
  • 7.
    Reckoning Of The Soul Made Godless
  • 8.
    This Passing Into The Power Of Demons
  • 9.
    Razor Flesh Devoured
  • 10.
    To Mourn And Forever Wander Through..Forgotten Doorways

von Björn Thorsten Jaschinski (24.07.2009) Kein cheesiges Intro, kein langes Vorspiel: Ein kerniges "allright", ein punkiger Rhythmus und ab geht’s. Die Band war für ihre ersten beiden, hier recht raren, Alben bei Rotten Records, dem Label der D.R.I. Jungs, und diese Art von Seelenverwandtschaft hört man auch den Songs an. Zwar spielen Goatwhore keinen reinen Retro-Schuh (dafür ist "Carving out the eyes of god" zu nah am modernen, technischeren US-Death Metal), aber in den Spuren ihrer unverkennbaren Vorbilder Celtic Frost latschen sie gerne und ausgiebig durch den Fundus der `80er. Ihre Musik erinnert an jene Zeit, in der Black, Death und Thrash Metal noch nicht trennscharf auseinander zuhalten waren und ineinander übergingen. Als die Vermählung von Hardcore-Punk und schnellem Heavy Metal noch neu, aufregend und gefährlich war. Genau richtig für schweißtreibende Clubshows – ihre diesbezügliche Eignung haben sie auf der Tour mit Immolation und Melechesh bereits bewiesen. Hail the goat! Und danke für die coolen Soli.