By the storm

CD Alles zu Craving
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 13.08.2020 - 14.08.2020

Artikelbeschreibung

Erscheint im Boxset mit dem Album im Digipak (14 Tracks), einer Autogrammkarte, einem Bierdeckel, einem Plektrum und einem Echtheitszertifikat!

Craving, eine Oldenburger Band mit Einflüssen aus extremen Metal, Folk, Power Metal und Klassik - dank dieser Mischung hinterlässt jeder Song und jede Show ein wahres Schlachtfeld! Ihr neustes Werk "By the storm" zeigt die Band noch angriffslustiger als zuvor, mit ordentlich gereiftem Songwriting und einer Produktion die dem Facettenreichtum jede Menge platz lässt!
Artikelnummer: 343981
Geschlecht Unisex
Musikgenre Pagan Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Craving
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 16.12.2016

CD 1

  • 1.
    Fulgur Immortale
  • 2.
    By Storm
  • 3.
    Cave of a Dream
  • 4.
    Penelopes Prayer
  • 5.
    Spirits of the Dead
  • 6.
    Seven Steps to Darkness
  • 7.
    One with Darkness
  • 8.
    Eyes of Winter
  • 9.
    The Stone
  • 10.
    Wenn der Wind sich dreht
  • 11.
    Wielder of Storms
  • 12.
    The fountain of Memory
  • 13.
    Game of Thrones (Cover)
  • 14.
    Torn Apart

von Markus Eck (02.11.2016) Der mit „At dawn“ angedeutete Weg wird auf „By the storm“ noch kompromissloser weiterverfolgt: Ein qualitativ hochwertiger und vor Spielkultur nur so strotzender Hybrid aus Melodic Death und Black Metal. Der hochmelodische Opener „By Storm“ wird von den Oldenburgern im ekstatischen Highspeed-Tempo abgefeuert, und in rhythmisch explosiven Granaten wie „Cave of a dream“ spielen sich Craving mit der Intensität eines Wirbelsturmes die Seele aus dem Leib. Die Leads von Sänger und Gitarrist Ivan reißen mit, während die Drums wie ein Berserker zu Werke gehen. Sehr gut zu hören in „Spirits of the dead“. Spannende Akzente setzt der Gesang, der zwischen inbrünstigem Gekeife und heroischem Cleangesang wechselt. Dies macht Nummern wie „Seven steps of darkness“ mit ihrer Detailverliebtheit im Arrangement zu regelrechten Hymnen. Die Gefühle, die die Band in ihren Songs verarbeitet, sind für den Hörer derart nachvollziehbar, dass sie einen ohne Umschweife gefangen nehmen.

Unsere EMPfehlungen für dich