Details

https://www.emp.de/p/bury-me-in-vegas/226817St.html
Artikelnummer: 226817St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 20.11.2019 - 21.11.2019

Nur noch 5 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab 39,99 €

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 226817
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Eskimo Callboy
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 23.03.2012
Digipak-Version.

Allen Weiterentwicklungen zum Trotz orientierten sich Eskimo Callboy beim Schreiben der neuen Songs am Sound der vorangegangenen EP. Doch mit der Zeit wurden die Arrangements immer ausgefeilter,so dass zum neuen Longplayer nur noch eine Art Brückenschlag übrig geblieben ist. Bestes Beispiel dafür ist die ersten Single-Auskopplung "Is Anyone Up", in der die Band selbstbewußt brachiale Metal-Riffs mit eingängigen Elektro-Spielereien und einem hymnischen Refrain kombiniert.
CD 1
1. Bury me in Vegas 2. The kerosene dance 3. Internude 4. Is anyone up 5. Wonderbra Boulevard 6. Legendary sleeping assault 7. Light the skyline 8. 5$ bitchcore 9. Transilvanian cunthunger feat.Mika Lahti 10. Muffin purper-gurk 11. Snow covered polaroids
Oliver Herbers

von Oliver Herbers (03.01.2012) Szenewächter aller Genres vereinigt euch! Eskimo Callboy kommen mit einem Maximum an Untrueness um die Ecke und drehen die Partyregler auf 11... und nehmen dabei alles auseinander, was eingeschworenen Metal- und Hardcore-Fans lieb und teuer ist. Doublebass, Mosh-Parts, Gebrüll und Geschrei…soweit so gut. Wenn dann aber Dance Beats, Autotune Vocals und eine fette Portion Pop ins Spiel kommen, wird der eine oder andere Verteidiger des wahren Stahls doch schwer schlucken müssen. Das hier ist der Soundtrack für das Wochenende. Für all die Dinge, an die man sich am Tag danach nur noch wage erinnert, aber von denen man weiß, dass sie unfassbar viel Spaß gemacht haben. Eskimo Callboy sind schon nach ihrer Debut-EP schnell zu einer der meistdiskutierten Bands der deutschen Musiklandschaft geworden und auch ihr erstes Album „Bury me in Vegas“ wird von der Szene-Polizei gehasst werden. Und wie reagieren die sechs Jungs aus Castrop-Rauxel darauf? Sie stürzen sich lieber mit ihren Fans ins Nachtleben und feiern die Party des Jahres. Feiert mit!