Details

https://www.emp.de/p/blooddrunk/434455St.html
Artikelnummer: 434455St
9,99 € 4,99 €
Du sparst 50% / 5,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.03.2019 - 25.03.2019

Product Actions

Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€

Neu bei EMP?

Willkommen: Die Versandkosten für deine erste Bestellung gehen auf's Haus.

Nur für Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen

Artikelnummer: 434455
Geschlecht Unisex
Musikgenre Melodic Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Children Of Bodom
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 11.4.08
Eine Metalscheibe die gleichzeitig topmodern und zeitlos klassisch klingt? Unmöglich? Nein! Children of Bodom haben mit ihrem sechsten Studioalbum "Blooddrunk" genau das geschafft. Die Musik der Finnen ist irgendwo zwischen traditionellem Thrash Metal, Death Metal und modernem Heavy Metal angesiedelt, und punktet besonders durch den Sound mit Ecken und Kanten. Auf "Blooddrunk" klingen Children Of Bodom noch einen Hauch schneller und roher als auf den Vorgängern, brennen sich aber genauso schnell ins Hirn.
CD 1
1. Hellhounds on My Trail 2. Blooddrunk 3. Lobodomy 4. One Day You Will Cry 5. Smile Pretty for the Devil 6. Tie My Rope 7. Done with Everything, Die for Nothing 8. Banned from Heaven 9. Roadkill Morning 10. Ghostriders In The Sky
Andreas Reissnauer

von Andreas Reissnauer (03.03.2008) Von den Fans heiß erwartet, nun endlich reichhaltig im EMP-Lager fein säuberlich gestapelt. Und dass "Blooddrunk" weggehen wird wie warme Semmeln, steht außerhalb jeder Diskussion, denn die Finnen haben sich im Vergleich zu "Are you dead yet?" gehörig steigern können. Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass die neuen Songs wesentlich kompakter aus den Boxen dröhnen. Schon die beiden eingängigen, mit grandiosen Melodien gesegneten "Hellhounds on my trail" und der Titeltrack geben die Marschrichtung vor. Fette Riffs, die wie immer großartigen Soli von Alexi Laiho himself und perfekt eingewobene Keyboardmelodien von Janne Warman, beherrschen das Szenario. Geschwindigkeit und Groove geben sich die Klinke in die Hand und bei aller individuellen Klasse sämtlicher Protagonisten, bleibt der Song nie auf der Strecke. Das konnte in der Vergangenheit ja nicht immer behauptet werden… Auch eine schleppende, eher melodische Nummer wie "Banned from heaven" weiß mit seiner grandiosen Hauptmelodie zu begeistern. Mit einer erwartet satten Produktion gesegnet, ist "Blooddrunk" ein Album, das sämtlichen Anhängern der Band gefallen wird, versprochen!

11
4
2
1
0

Sag uns deine Meinung zu "Blooddrunk".

1 bis 5 von 18
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Ronny S.

10 Bewertungen

Geschrieben am: 16.03.2017

Also...

Ich hatte vorher nur I Worship Chaos gehört und bin durch zufall bei nem Kumpel über diese CD gestolpert . Also hab ich mir gedacht hörst mal rein und was soll ich sagen ausser geile Platte . Sofort auch gekauft.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Jaqueline M.

33 Bewertungen

Geschrieben am: 04.01.2016

Gut

Immer nice

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Philip S.

48 Bewertungen

Geschrieben am: 25.08.2015

Starkes Album

Im Vergleich zu den älteren Platten von Bodom ist Blooddrunk etwas anderst. Ich musste mich ein bisschen reinhören, aber es ist dennoch richtig gut! Kaufen!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Gerhard W.

5 Bewertungen

Geschrieben am: 28.03.2014

Bloodrunk

wie immer guter Standard von COB,
gefiel nach der ersten VÖ mit am besten

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Dominik W.

57 Bewertungen

Geschrieben am: 18.03.2014

Starkes Album,...

kommt in meinen Augen nicht ganz an seine Vorgänger ran. Zumindest hat es bei mir etwas länger gedauert bis das Album gezündet hat. Dennoch mach es Laune die Scheibe zu hören.

War diese Bewertung hilfreich für dich?