Details

https://www.emp.de/p/blessed-%26-possessed/312789St.html
Artikelnummer: 312789St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 17.12.2018 - 18.12.2018

Product Actions

Aktuelle Rabatte für diesen Artikel

Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€

Artikelnummer: 312789
Geschlecht Unisex
Musikgenre Power Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Powerwolf
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 17.7.15
Jewelcase-Version.

Das letzte Meisterwerk der Wölfe "Preachers of the night" hatte die hohen Erwartungen in jeglicher Hinsicht bei weiten übertroffen und diesen Maßstab haben sich Attila Dorn und seine Mitstreiter bei "Blessed & possessed" erneut auf die Fahnen geschrieben. Auch der kommende Longplayer besticht mit tollen Melodien und kompromissloser Härte und wird definitiv keinen Anhänger enttäuschen. Im Studio Fredman in Göteborg/Schweden zusammen mit Soundguru Fredrik Nordström produziert geht die nächste Veröffentlichung der Kult-Truppe endlich an den Start. Für das wieder einmal geniale Cover zeichnet sich erneut Gitarrist Matthew Greywolf verantwortlich.
  1. Blessed & Possessed
  2. Dead Until Dark
  3. Army Of The Night
  4. Armata Strigoi
  5. We Are The Wild
  6. Higher Than Heaven
  7. Christ & Combat
  8. Sanctus Dominus
  9. Sacramental Sister
  10. All You Can Bleed
  11. Let There Be Night
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (25.03.2015) Nach dem sensationellen Erfolg mit ihrem Nummer-1-Album „Preachers of the night“ haben Powerwolf so richtig Blut geleckt und nehmen ihre ausgehungerte Beute mit „Blessed & possessed“ vollends ins Visier. Es ist schon beinahe unchristlich, mit welcher Hymnendichte die Wölfe auf ihrem sechsten Studioepos vorgehen und eine Granate nach der anderen zünden. Mystisch und packend eröffnet der Titelsong „Blessed & possessed“ den formidablen Reigen und gibt die hochkarätige Marschrichtung vor: Schädelspaltende Metalhymnen mit Pathos und Magie. Powerwolf strotzen vor Ideenreichtum, bauen ihre bewährten Trademarks weiter aus und bieten allerfeinsten Power Metal („Dead until dark“), Speed Metal-Dampfhammer („Christ & combat“) sowie gelungene Ausflüge ins Hardrock-Metier („Sacramental sister“) bis hin zum orchestralen Wahnsinn („Let there be night“). Getoppt wird das Ganze von dem Mega-Ohrwurm „Army of the night“, der möglicherweise besten Powerwolf-Nummer ihrer glorreichen Historie und der Metalhymne des Jahres 2015 schlechthin. Dem nicht genug, enthält die limitierte Erstauflage zudem die Bonus-CD „Metallum nostrum“, mit acht fabelhaften Cover-Versionen von u.a. Amon Amarth, Ozzy Osbourne und Judas Priest! Mehr Metal geht nicht.

14
6
1
2
0

Sag uns deine Meinung zu "Blessed & possessed".

1 bis 5 von 23
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Martin K.

59 Bewertungen

Geschrieben am: 14.08.2018

Sau geil

Powerwolf haben es ein fach-drauf. sehr gut CD

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Felicitas R.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 08.02.2018

Geiles Album

Meiner Meinung nach eins der besten Alben bisher. Freue mich schon auf das nächste!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Kurt P.

5 Bewertungen

Geschrieben am: 26.01.2018

Blessed & possed

Wie Lars F bemerkte, es gab schon Besseres, was nicht gleich bedeutet, dass es schlecht ist (daher ganz okay). Es ist eben wie beim olympischen Gedanken, wenn ein Album "saugeil" war, muss das nächste noch besser sein. Und wen dies nicht eintrifft, ist der Konsument enttäuscht. Wie überall im Leben. Was zu bemängeln wäre, liegt aber vermutlich am Bestelldatum (17.12./Vorweihnachtszeit und Sonderaktionen), die Bestellung wurde in drei Chargen erledigt, wobei der Paktedienst das letzte Teil (T-Shirt) in den Briefkasten quetschte. Da nur die Einpackung derangiert war, kann man damit leben, aber der von EMP genutzte Lieferdienst ist (je nach Person) nicht gerade der Burner!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Christian K.

5 Bewertungen

Geschrieben am: 05.02.2017

Hype

Auu, das tut weh, der hype um die Band und das lächerliche Imade... Kindertheater...Schlecht

1 von 3 Kunden fanden dieses Review hilfreich

Dein Profilbild

Lars F.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 16.01.2017

Macht Laune, aber nicht so stark wie die Vorgänger

Nun ja, jede Band hat mal Alben die etwas schwächer daher kommen als die Vorgänger.
So ist das auch mit "Blessed and Possessed".
Positive vorne weg, die Lieder sind immer noch gut gelungen, gute rhythmen, Texte, Melodien.
Das Album ist definitiv hörenswert.

Dennoch klingen mir viele Lieder irgendwie zu gleich, ohne richtige Abwechslung vom Rhythmus bzw. Melodie was vielleicht auch einfach an der Art der Band liegt und was sie als Stil haben.
Trotzdem kann ich nicht verneinen das " We are the wild " fast genau wie " Sacred and Wild " vom Vorgänger Album "Preachers of the Night" klingt.

Wer sich überlegt Musik der Gruppe zu kaufen, sollte erstmal "Preachers of the Night" und "Blood of the Saints " kaufen, die beiden Alben sind definitiv Meisterwerke geworden.

1 von 1 Kunden fanden dieses Review hilfreich