Details

https://www.emp.de/p/black-stone-cherry/431343St.html
Artikelnummer: 431343St
16,99 € 6,99 €
Du sparst 58% / 10,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 19.09.2019 - 20.09.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 431343
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Black Stone Cherry
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 26.03.2007
Mehr als jede andere Region in den USA, sind die südlichen Gefilde der Vereinigten Staaten bekannt für powervolle, ehrliche Musik und eine enge Familien- und Traditionsverbundenheit. Beides spiegelt sich im Schaffen der vier Newcomer von Black Stone Cherry wider. Eine junge Band aus Kentucky, die den klassischen "Southern Rock" auf ein modernes Level hebt und bei aller Verbundenheit zu den Wurzeln des Südens alles andere als konventionell oder konservativ klingt. Sie nehmen den Charme und den Zauber des Classic Rock und mischen ihn mit der Kraft und dem Sound modernen Hard Rocks. Nur wenige Bands mit so jungen Musikern - keiner der vier ist älter als 23, der Jüngste gerade erst 20 - klingen so kraftvoll und vielseitig. Sie sind heavy und eigenständig, aber dem Süden stets eng verbunden.
CD 1
1. Rain Wizard (Album Version) 2. Backwoods Gold (Album Version) 3. Lonely Train (Album Version) 4. Maybe Someday (Album Version) 5. When the Weight Comes Down (Album Version) 6. Crosstown Woman (Album Version) 7. Shooting Star (Album Version) 8. Hell and High Water (Album Version) 9. Shapes of Things (Album Version) 10. Violator Girl (Album Version) 11. Tired of the Rain (Album Version) 12. Drive (Album Version) 13. Rollin' On (Album Version)
Stefan Müller

von Stefan Müller (11.04.2007) Wow, keiner der vier Musiker ist älter als 23 und trotzdem rocken Black Stone Cherry auf ihrem selbst betitelten Debut dermaßen souverän, dass es eine wahre Freude ist. Led Zeppelin, Lynyrd Skynyrd und The Black Crowes nennt das Label als musikalischen Hintergrund, doch keine Sorge, das Quartett geht keineswegs altbacken zu Werke. Die erste Single, "Lonely train", lebt nicht nur vom rockig, bluesigen Flair, das stets greifbar ist, sondern vor allem von satten Riffs herunter gestimmter Klampfen, die dem Sound dieses Albums einen zeitgemäßen Anstrich verpassen. Wer dabei an Grunge-Vertreter wie Alice In Chains oder Soundgarden denkt, liegt nicht völlig falsch. Im Gegensatz zu den Kollegen aus dem Nordwesten der Vereinigten Staaten, denen oft der Nimbus des Drögen anhaftete, scheinen sich Black Stone Cherry auf die Tradition ihrer Herkunft zu besinnen und in den Südstaaten versteht man sich bekanntermaßen hervorragend auf geradeaus nach vorne gehenden Rock. Ein gelungener Einstand.