Details

https://www.emp.de/p/black-holes-and-revelations/429561St.html
Artikelnummer: p11225
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 429561
Geschlecht Unisex
Musikgenre Alternative/Indie
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Muse
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 30.06.2006
Das vierte Album "Black holes and revelations" ist sicherlich die größte bisherige Weiterentwicklung der Band, trotzdem klingt alles noch typisch nach Muse.
CD 1
1. Take A Bow 2. Starlight 3. Supermassive Black Hole 4. Map Of The Problematique 5. Soldier's Poem 6. Invincible 7. Assassin 8. Exo-Politics 9. City Of Delusion 10. Hoodoo 11. Knights Of Cydonia
Ralf Koch

von Ralf Koch (11.07.2006) Von Pop, Elektronik u.a. Experimenten war im Vorfeld zu hören - für Fans der rockigen Muse ja schon fast in beängstigender Weise. Deswegen gleich vorweg: Es gibt viele neue, clubtaugliche Sounds auf der vierten CD der Briten, die dieses Album sicherlich die größte bisherige Weiterentwicklung werden lässt, trotzdem klingt alles noch typisch nach Muse, und das ist faszinierend zu beobachten. Beats im Opener „Take a bow“, Pop in „Starlight“ und Dance in „Supermassive black hole“ - Extreme, die zur Herausforderung werden können, und die sicherlich noch schwieriger zu schlucken wären, wenn es nicht auch schon hier bereits die Muse-typischen Rock-Elemente auftauchen würden. Aber spätestens ab Track sechs „Invincible“ wird es keinen Hörer mehr auf den Sitzen halten können, wenn der Song nach einem ruhigen Beginn plötzlich zum Paradebeispiel orgiastischer Muse-Kunst wird. Dazu „Assassin“ mit System Of A Down-mäßigen Heavy-Gitarren oder der Hammersong „City of delusion“ - ein weiterer Muse-Meilenstein, den man gehört haben sollte!