Big 4, The: Metallica, Slayer, Megadeth, Anthrax Live from Sofia Bulgaria

Big 4, The: Metallica, Slayer, Megadeth, Anthrax Live from Sofia Bulgaria

DVD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 08.07.2020 - 09.07.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Die 2 DVDs enthalten die Liveaufnahmen von Anthrax, Megadeth, Slayer auf DVD 1 und Metallica + Dokumentation auf DVD 2.
Artikelnummer: 178613
Geschlecht Unisex
Musikgenre Thrash Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-DVD
Produktthema Bands
Produkt-Typ DVD
Erscheinungsdatum 29.10.2010

Disc 0

  • 0.
    The Big Four: Live From Sofia Bulgaria

Disc 1

  • 1.
    Caught In A Mosh
  • 2.
    Got The Time
  • 3.
    Madhouse
  • 4.
    Be All, End All
  • 5.
    Antisocial
  • 6.
    Indians
  • 7.
    Medusa
  • 8.
    Only
  • 9.
    Metal Thrashing Mad
  • 10.
    I Am The Law
  • 11.
    Holy Wars
  • 12.
    Hangar 18
  • 13.
    Wake Up Dead
  • 14.
    Head Crusher
  • 15.
    In My Darkest Hour
  • 16.
    Skin O' My Teeth
  • 17.
    A Tout Le Monde
  • 18.
    Hook In Mouth
  • 19.
    Trust
  • 20.
    Sweating Bullets
  • 21.
    Symphony Of Destruction
  • 22.
    Peace Sells
  • 23.
    World Painted Blood
  • 24.
    Jihad
  • 25.
    War Ensemble
  • 26.
    Hate Worldwide
  • 27.
    Seasons In The Abyss
  • 28.
    Angel Of Death
  • 29.
    Beauty Through Order
  • 30.
    Disciple
  • 31.
    Mandatory Suicide
  • 32.
    Chemical Warfare
  • 33.
    South Of Heaven
  • 34.
    Raining Blood

Disc 2

  • 1.
    Creeping Death
  • 2.
    For Whom The Bell Tolls
  • 3.
    Fuel
  • 4.
    Harvester Of Sorrow
  • 5.
    Fade To Black
  • 6.
    That Was Just Your Life
  • 7.
    Cyanide
  • 8.
    Sad But True
  • 9.
    Sanitarium
  • 10.
    All Nightmare Long
  • 11.
    One
  • 12.
    Master Of Puppets
  • 13.
    Blackened
  • 14.
    Nothing Else Matters
  • 15.
    Enter Sandman
  • 16.
    Am I Evil?
  • 17.
    Hit The Lights
  • 18.
    Seek And Destroy
  • 19.
    End Credits

von Markus Wosgien (29.09.2010) Es war die Nacht der Nächte – nicht nur, dass die vier größten Thrash Metal-Acts gemeinsam auf Tournee gingen, nein, sie standen sogar gemeinsam auf der Bühne! So geschehen am 22. Juni in Sofia, als selbst Dave Mustaine und Metallica ihr Kriegsbeil begruben und zusammen den Diamond Head-Klassiker „Am I evil“ performten. Rund 50.000 Fans waren vor Ort. Nun erscheint das historische Konzert als 2-DVD und wird somit auch Euer Wohnzimmer rocken. Alle vier Bands boten einen Best Of-Set der Extraklasse. Anthrax eröffneten mit „Caught in a mosh“ und luden mit Joey Belladonna am Mikro zu einer Zeitreise durch ihre alten Klassiker ein. Megadeth standen dem in nichts nach und schleuderten ein Dutzend Hits, inkl. „Symphony of destruction“, ins Volk. In Topform befanden sich auch Slayer, die mit „World painted blood“ eröffneten und einen legendären Set spielten, ehe Metallica mit „Creeping death“ die Bühne eroberten und diese in Schutt und Asche legten. „Hit the lights“ und „Seek and destroy“ vollendeten diesen geschichtsträchtigen Abend. Eine ausführliche Doku liefert weitere Hintergrundsinformationen zu dem grandiosen Event.