Details

https://www.emp.de/p/bier-ernst/385756St.html
Artikelnummer: 385756St

Variations

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Add to cart options

Product Actions

+ Ein Geschenk für deinen Kauf ab 60€

GRATIS

Wähle eines von vielen coolen Geschenken! *So geht's: Mindestbestellwert 60€. Die Auswahl des Gratis-Artikels erfolgt am Ende des Bestellprozesses. Unterhalb deines Warenkorbs kannst du dir deinen Wunschartikel auswählen. Nur ein Gratisartikel pro Bestellung und nur solange der Vorrat reicht.

Artikelnummer: 385756
Geschlecht Unisex
Musikgenre Heavy Metal
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Band Onkel Tom
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 28.9.18
"Bier Ernst" umfasst 21 (!) Songs, aufgeteilt auf zwei CDs, die entsprechend der jeweiligen Textinhalte Bier und Ernst betitelt sind. Wie mit "Zwischen Emscher & Lippe" bereits angedeutet, zeigt sich Onkel Tom alias Tom Angelripper (Sodom) auf "Bier Ernst" vielseitiger und eigenständiger als jemals zuvor: Neben Rockversionen bekannter Trink- und Geselligkeitslieder, wie man sie von der Band kennt, haben er und seine vier Mitstreiter, Schlagzeuger Cornelius Rambadt, die Gitarristen Marcel Mönnig und Klaus Nicodem sowie Bassist Marc Beste, ein Dutzend eigener Stücke verfasst.
CD 1
1. Ich steh' an der Bar und ich habe kein Geld 2. Flasche zu Flasche 3. Wir trinken wenig 4. Bier, Bier, Bier ist die Seele vom Klavier 5. Durst ist schlimmer als Heimweh 6. Hätten wir lieber das Geld vergraben... 7. Was sind wir Männer doch für'n lustiger Verein 8. Jacky Cola 9. Durst wird duch Bier erst schön 10. Trunkenbold 11. Bier, Bier, Bier 12. Prost
CD 2
1. Ich finde nur Metal geil 2. Todgeweiht 3. Ich muss hier raus 4. Egal 5. Von Arschlöchern für Arschlöcher 6. Zwischen Emscher & Lippe 7. Auf dünnem Eis 8. Das blaue Buch des Lebens 9. Polizisten
Matthias Mader

von Matthias Mader (11.09.2018) „Man muss mit dem Zeugs natürlich auch umgehen können. Die Party steht im Vordergrund, der Rausch ist nur sekundär.” Sodom-Chef Tom Angelripper wird intellektuell gerne mal unterschätzt, zeigt mit diesen Worten aber glasklar, dass er sich darüber bewusst ist, wie schmal der Grat zur Alkoholverherrlichung bei Gruppen wie den Dimple Minds, Tankwart und eben Onkel Tom ist. Die neue Platte ist wohl auch aus diesem Grund quasi zweigeteilt: die „Bier”-Seite präsentiert wie gewohnt feuchtfröhliche Trinklieder im Metal-Gewand, während es auf der „Ernst”-Seite eben ein wenig ernster zur Sache geht. Zum Beispiel bei den Songs „Auf dünnem Eis”, „Ich muss hier raus” oder „Todgeweiht”. Ganz ehrlich, diese ernste Seite steht Onkel Tom gut zu Gesicht. Und dass Tom Angelripper einen vorzüglichen Musikgeschmack besitzt, das weiß man auch nicht erst seit gestern. Dafür spricht im vorliegenden Falle das unsterbliche „Polizisten” von den zu Unrecht als NDW-Spaßmacher verunglimpften Extrabreit.