Battles

CD

Battles

CD

Details

https://www.emp.de/p/battles/343805St.html
Artikelnummer 343805St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Auf Lager, sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 24.05.2018

Product Actions

Artikelnummer 343805
Musikgenre Melodic Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Edition Limited Edition
Produktthema Bands
Band In Flames
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 11.11.16
Erscheint im limitierten Digipak und mit 2 Bonustracks ausgestattet.

In Flames kündigen das kommende Album "Battles" an. Der neue Output verbindet auf elegante Weise die Wurzeln der Band mit einem neuen einzigartigen Sound. Produziert wurde der Longplayer in Zusammenarbeit mit Howard Benson, der auch schon Alben von Bands wie Papa Roach und My Chemical Romance den letzten Schliff verpasste.

Sag uns deine Meinung zu "Battles".

1 bis 9 von 9
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Ronny S.

6 Bewertungen

Geschrieben am: 06.11.2017

Neuentdeckung dieses Jahr

Ich habe vorher nie etwas von dieser Band gehoert , von daher kann ich auch nichts ueber die Alten Alben sagen.

Ich persoenlich finde Battles ein gelungenes Album auch wenn es zwischendurch ein bisschen schwaechelt und manches ein bisschen gleich klingt .

Fuer den Preis aber voellig ok.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Martina H.

78 Bewertungen

Geschrieben am: 01.11.2017

Es ist halt nicht mehr wie früher...

...aber In Flames hat ja schon mehrere Wandel durchlebt. Ich finds trotzdem gut.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Mark B.

16 Bewertungen

Geschrieben am: 03.10.2017

Interessant

Ein sehr Weltraummäßig orientiertes Album, jedoch hatte ich nicht soviele Probleme um hier reinzufinden,wie beim Avenged Sevenfold - The Stage Album.


Im großen und ganzen: Man kann es sich gerne holen besonders das cover sieht sehr schön aus die Hülle ist schön gestaltet und dazu noch ein kleines Büchlein worin sich die lyrics und ein paar nette Artworks dazu befinden, zur Musik: Es ist jetzt nicht besonders eine Große Weltoffenbarung und teilweise hören sich die Songs gleich an aber an sonsten ist es echt geil, deswegen nur 8 vong 10 stars her.

1 von 1 Kunden fanden dieses Review hilfreich

Dein Profilbild

Vanessa d.

2 Bewertungen

Geschrieben am: 01.12.2016

Super

Sehr erfrischend... Selbst ich, als nicht Metal Fan, finde das Album sehr anregend, der Inhalt der Lieder läd zum Nachdenken im echtem Leben ein ;)

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Remik C.

11 Bewertungen

Geschrieben am: 27.11.2016

Überraschent gut!

Bin seit 2005 IF Fan und mir hat jede Platte gefallen, selbst die letzten 3 auch wenn von IF nicht viel über war. Die band hat sich nur mal weiterentwickelt ob gut oder schlecht muss jeder für sich entscheiden. Ich muss sagen das mich 'Battles' schon nach einem Durchgang gepackt hat das ich jeden tag höre, IF klingen Moderner und erfrischender aber kein stück schlecht.

Für mich definitiv besser als die letzte Platte.

1 von 1 Kunden fanden dieses Review hilfreich

Dein Profilbild

Alexander T.

36 Bewertungen

Geschrieben am: 25.11.2016

Auf den Pfaden von Pink Floyd !?

Also ok das Album ist nicht schlecht, jede Band durchläuft immer wieder ne experimentale Phase. Es sind nicht mehr die alten Flames das ist klar. Aber es wirkt doch sehr auf Kommerz getrimmt, für die Massen. Ich hoffe das sie mit den nächsten Alben wieder ein bischen zurück zu alten progressiven Härte kommen.

1 von 1 Kunden fanden dieses Review hilfreich

Dein Profilbild

Johann K.

4 Bewertungen

Geschrieben am: 18.11.2016

Eine Platte, die nach vielem, außer nach In Flames, klingt.

Um vornweg anzumerken: Ich bin eigentlich durch und durch In Flames Fan und im Gegensatz zu manch anderen, die behaupten In Flames befänden sich seit "A Sense Of Purpose" auf einem kontinuierlichen Abstieg, sehe ich Alben wie "Sounds Of A Playground Fading" und "Siren Charms" keineswegs als Fehltritte an ... im Gegenteil ich finde innerhalb ihrer Entwicklung sind In Flames sich stets äußerst Treu geblieben und Songs geschrieben, mit denen sie selbst in Harmonie standen und welche folglich auch den best möglichen In Flames Flair rüberbrachten ... Nun jedoch ... "Battles" ist das erste Album dieser fantastischen Band welches (ohne zu übertreiben) durch und durch geprägt ist von Massentauglichkeitszwang und Herzlosigkeit. Ich habe mich sehr auf die neue Platte gefreut, als ich sie dann jedoch hörte musste ich mit Schrecken feststellen, dass kein einziger Song (ebenfalls nicht einer der Bonustracks) meinen Geschmack auch nur annähernd treffen konnte ... es gab kein einziges Motiv auf diesem Album was mir auch nur ein bisschen im Kopf hängen blieb und Stellen, welche einmal ein wenig nach den Schweden klangen waren meiner Meinung nach 1. viel zu sporadisch und 2. an musikalisch doch eher unpassenden Stellen eingebracht worden.
Mein Fazit: Hartgesottene In Flames Fans werden sich die Scheibe ohnehin kaufen, jedoch ist es weit von einem eventuellen Status als Vorzeigematerial, welches die Band charakterisiert, entfernt.

Ich behaupte nicht, dass sich In Flames industrialisieren lassen und sich dazu zwingen lassen "irgendwelche" Songs zu verfassen, nur weil sie weiterhin Musik machen sollten ... Ich hoffe jedoch, dass man sich beim nächsten Album "Battles" mehr als einen konstruktiven Kritikpunkt ansieht als als weiterführendes Stilfundament für künftige Kompositionen.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Michael W.

6 Bewertungen

Geschrieben am: 18.11.2016

In Flames 2016

Auch wenn ich den "alten" In Flames nachtrauere muss ich gestehen, dass mir Battles recht gut gefällt.
In Flames im Jahre 2016 weniger Melodic Death Metal mehr Modern/Pop Metal, aber keineswegs schlecht.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Stefan K.

Geschrieben am: 22.10.2017 19:03:07

Damit kann mein Kommentar komplett entfallen - stimmt einfach !

War dieser Kommentar hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Benjamin S.

35 Bewertungen

Geschrieben am: 11.11.2016

Es sind eher 2,5 Sterne.

Nachdem mir "Siren Charm" sogar nach mehreren Durchläufen gefiel werd ich mit diesem Album nicht wirklich warm. Anders Frieden kann man nach wie vor nicht gut beim Cleangesang zuhören. Es ist schon ehrlich gesagt fast grausam. Sein "Singen" ist in dem Fall eher rumheulen. Nach der Single "The End", welche ich übrigens absolut gelungen finde, hatte ich schon Hoffnungen, dass es wieder in die richtige Richtung mit IN FLAMES geht. Allerdings holte mich die Realität nach den ersten 4 Songs wieder ein. Ab Track 5 ist fast ausnahmsweise nur Cleangesang zu hören und es dümpelt sich bis zum Schluss so durchs gesamte Album. Die beiden Bonustracks retten das Album für mich noch so gerade vorm Totalabsturz(deswegen auch 2,5 Sterne). Es ist schon fast ein Trauerspiel habe irgendwie verheizt die Band sich selber. Veränderung ist ja in Ordnung aber man sollte dennoch trotzdem bei seiner Schiene bleiben und nicht ständig das Gleis wechseln( ich weiß, der kam flach). IN FLAMES sind iwie seid Sirens Charm(davor vlt. auch schon) in einer Selbstfindungsphase und wissen selbst nicht wo sie hinwollen.Ich empfehle die neue "Dark Tranquillity". DAS is Melo-Death wie er sein sollte.
IN FLAMES müssen mal so langsam wach werden sonst war dies meine letzte Platte die ich mir von ihnen zugelegt habe. (Ist meine Meinung,ich freue mich für jeden der gefallen an der Platte hat, meins ist es aber nur bedingt).

8 von 8 Kunden fanden dieses Review hilfreich