Details

https://www.emp.de/p/babylon/316968St.html
Artikelnummer: 316968St
16,99 € 9,99 €
Du sparst 41% / 7,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 24.02.2020 - 25.02.2020

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 316968
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Edition Re-Release
Produktthema Bands
Band W.A.S.P.
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 02.10.2015
"Babylon" von W.A.S.P. erscheint als 2015er Re-Release im Jewelcase.

Der tolle Konzeptstreich von Blackie Lawless bietet wieder schmissig-wuchtige und hocheingängige Hardrocksongs vom Allerfeinsten (inkl. Coverversionen von Deep Purple und Chuck Berry).
CD 1
1. Crazy 2. Live To Die Another Day 3. Babylon's Burning 4. Burn 5. Into The Fire 6. Thunder Red 7. Seas Of Fire 8. Godless Run 9. Promised Land
Markus Eck

von Markus Eck (30.10.2009) Während sich der neue Konzeptstreich von W.A.S.P.-Urvater Blackie Lawless thematisch mit den biblischen Untergangsvisionen der Apokalypse beschäftigt, kommt die aktuelle Musik des amerikanischen Ausnahmetalents in gewohnter Erscheinung daher. Und Letzteres heißt im Falle W.A.S.P. bekanntlich seit einigen Jahren glücklicherweise wieder, schmissig-wuchtige und hocheingängige Hardrocksongs vom Allerfeinsten genießen zu können. Der wehmütig inszenierte Nostalgiker-Touch samt den traditionellen Elementen darf da natürlich nicht fehlen – und auch die clever eingebrachten balladesken Momente zählen auf dem neuen Studioalbum "Babylon" zum Qualitativsten, was das Genre im Jahr 2009 überhaupt noch zu bieten hat. Sein Gitarrenspiel hat Kehlengott Blackie über all die Jahre seit 1981 ohnehin dermaßen effizient emotionalisiert bzw. technisch mehr und mehr verfeinert, dass er darin ein wahrer Intuitivtäter geworden ist. Auch die von Lawless schon länger angekündigte Coverversion von Deep Purples Klassiker "Burn" ist mit drauf und auch dieser Track kann vollauf begeistern. Dazu faszinierend vokalisiert in Reibeisenmanier, ist "Babylon" als weiterer Meilenstein in der Historie der Band zu werten.