Aurora

LP
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 15.08.2020 - 17.08.2020

Artikelbeschreibung

Erscheint im Vinyl-Format.

Breaking Benjamin veröffentlichen "Aurora". Der kommende Output beinhaltet neue Interpretationen ihrer größten Hits und punktet zudem mit zahlreichen Gastbeiträgen. Für Fans von Shinedown, Three Days Grace oder Saint Asonia.
Artikelnummer: 460197
Geschlecht Unisex
Musikgenre Alternative/Indie
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Breaking Benjamin
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 24.01.2020

LP 1

  • 1.
    So Cold („Aurora“ version)
  • 2.
    Failure (featuring Michael Barnes) („Aurora“ version)
  • 3.
    Far Away (featuring Scooter Ward)
  • 4.
    Angels Fall („Aurora“ version)
  • 5.
    Red Cold River (featuring Spencer Chamberlain) („Aurora“ version)
  • 6.
    Tourniquet („Aurora“ version)
  • 7.
    Dance With The Devil (featuring Adam Gontier) („Aurora“ version)
  • 8.
    Never Again („Aurora“ version)
  • 9.
    Torn In Two („Aurora“ version)
  • 10.
    Dear Agony (featuring Lacey Sturm) („Aurora“ version)

von Oliver Kube (10.12.2019) Nachdem die Jungs um Mastermind Ben Burnley in den letzten Jahren immer mal wieder enorm erfolgreiche und von den glücklichen Anwesenden frenetisch gefeierte, kleine Unplugged-Auftritte gespielt hatten, verdichteten sich die Gerüchte um ein Akustik-Album des Fünfers. Hier ist es nun endlich. Und zwar nicht als Live-Mitschnitt, sondern in Form absolut hochwertig klingender Studio-Aufnahmen. Auf „Aurora“ präsentieren die Alternative-Rocker zehn komplett umarrangierte Neuaufnahmen einige ihrer wichtigsten und populärsten Tracks aus fast 20 Jahren Bandgeschichte - hochemotional und super atmosphärisch. Zudem hat man sich für die Hälfte der Nummern prominente Freunde ins Studio geholt. So sind ex-Three-Days-Grace-Sänger Adam Gontier bei „Dance with the devil“, Lacey Sturm (ex-Flyleaf) bei „Dear agony” und Spencer Chamberlain von Underoath beim verträumt startenden, später herrlich hymnischen „Red cold river” dabei. Ein echtes Highlight setzen Breaking Benjamin zudem mit der neuen Komposition „Far away“, bei der Colds Scooter Ward mitmischt. Eine wahrlich inspirierte Scheibe.

Gibt es auch als: