Details

https://www.emp.de/p/atoma/342047St.html
Artikelnummer: 342047St
16,99 € 14,99 €
Du sparst 11% / 2,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1-2 Wochen

Product Actions

Artikelnummer: 342047
Musikgenre Melodic Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Dark Tranquillity
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 4.11.16
Jewelcase-Edition.

Dark Tranquillity schlagen mit dem neuen Album "Atoma" zurück. Mikael Stanne und Co. melden sich mit einem Meisterwerk zurück, welches der bisherigen Diskografie die Krone aufsetzt. "Atoma" wurde im Rogue Music Studio aufgenommen (das Keyboarder Martin Brändström gehört), von Jens Bogren gemastert (Moonspell, Kreator, Paradise Lost) und von niemand geringeren als David Castillo (Katatonia, Candlemass, Opeth) gemixt. Das geniale Cover stammt erneut vom Gitarristen Niklas Sundin. Fans von melodischem Death Metal der Marken Insomnium, Omnium Gatherum oder Soilwork kommen hier definitiv auf ihren Kosten.
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (08.09.2016) Death Metal aus Göteborg hat in den letzten Jahren einige Federn gelassen. Einstige Weggefährten haben sich verändert, Dark Tranquillity sind ihrer Spur treu geblieben. „Atoma“, das 11. Album der Bandgeschichte, ist ein Koloss. Ein Biest vor dem Herrn, welches jeden Genre-Anhänger in Stücke reißen wird. Zu emotional, zu dicht, zu vielseitig! Was sich mit dem Opener „Encircled“ schon abzeichnet, manifestiert sich in allen 12 Songs. Eine perfekte Mischung aus attackierenden Salven und gottgleichen Melodien, die ins Herz stechen. So sind es Songs wie „Neutrality“, die auf halbem Wege kehrt machen und mit einer Gitarrenmelodie von Sundin daherkommen, die sich umgehend ins Hirn frisst. So ist es aber auch gleichzeitig Sänger Stanne, der keift und sich in brillanter Form zeigt. Ein Stanne, der bei „Merciless fate“ gesanglich über sich hinauswächst, was sich bei „Time out of place“ (Bonus Song der Deluxe Edition) endgültig in einem epischen Feuerwerk entlädt. Dark Tranquillity liefern in rund 30 Jahren ihr bestes Album ab!

4
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Atoma".

1 bis 4 von 4
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Leon F.

172 Bewertungen

Geschrieben am: 14.12.2017

Solides Album!

Nach dem eher mittelmäßigen "We are the Void" und dem hoch umstrittenen "Construct" bieten DT nun mit "Atoma" eine Scheibe die mir sehr zugesagt hat. Es geht wieder in eine andere Richtung als der Vorgänger "Construct", zwar sind wieder Stanne's Clean Vocals an vielen Stellen präsent und auch die Vielfalt bleibt erhalten, allerdings wird hier an der "dunklen Atmosphäre" zurückgeschraubt und viel mehr Wert auf die Keyboards, Melodie und Riffs gelegt. Die Songs sind dadurch meiner Meinung nach kräftiger und klanglich schöner. Allerdings gibt es auch Makel: Während die ersten Songs überzeugen, gibt es dann hier und da doch etwas belanglosere, weniger inspirierte Songs, die einen nicht so wirklich vom Hocker reißen.

Insgesamt ist das Album zwar kein Meisterwerk, allerdings auf seine eigene Art und Weise sehr einzigartig und definitiv keine Selbstkopie, es lohnt sich also durchaus reinzuhören. Wer Fan von Dark Tranquillity ist, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Anspieltipps: Encircled, Atoma, Forward Momentum

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Michael S.

22 Bewertungen

Geschrieben am: 13.06.2017

Dark Tranquillity und dann lange nichts mehr...

... das kann man ruhigen Gewissens sagen, wenn es um gut gemachten Melo-Death geht. Im Gegensatz zu anderen Bands schaffen es Dark Tranquillity immer wieder, einem ein spannendes Album vorzusetzen - und das ohne Füller. Was für mich eine gute Scheibe ausmacht: wenn man nach dem erste Durchgang sagt "wow" und erneut auf Play drückt. Die Stücke haben enormen Wiedererkennungswert und machen einfach nur Spaß!!!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Kewin S.

3 Bewertungen

Geschrieben am: 27.02.2017

Einfach Genial

Bei diesem Album stimmt einfach alles. Vom Anfang bis zum Ende. Die Lyrics sind fantastisch, die Vocals aggressiv und manchmal auch bedrückend emotional. Mikael Stanne liefert hier die beste Performance seiner Karriere. Aber auch die anderen Jungs an den Gitarren, dem Keyboard, dem Schlagzeug und dem Bass wurden durch die hervorragende Produktion bestens in Szene gesetzt. Schlussendlich überzeugt die Special Edition des Albums mit einem grandiosen Artwork und perfekter Aufmachung.

Das beste Metal-Album 2016 und für mich persönlich das beste Album nach Fiction!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Christoph W.

1 Bewertung

Geschrieben am: 06.11.2016

Sau Geil

Die Texte von Mikael Stanne und die dazu komponierte Musik passen hervorragend zusammen. Die Düsterheit der Texte, die Melancholie der Musik das ist Melodic Death in reiner Form ohne Verfälschung, ohne Mainstream, ehrlich und integer. Die ganze Authenzität der Jungs aus Schweden fliesst in ihre Musik mit ein. Man kann es kaum bis zum nächsten Konzert erwarten. Man wünscht ihnen, dass sie große Hallen füllen. Sie hätten es verdient. Gleichzeitig mag ich die bisherige familiäre Atmosphäre auf den Konzerten. Ich gratuliere den Jungs zu ihrem Werk und wünsche der Band alles Gute weiterhin, dass sie Gesund bleiben und uns weiter mit solcher Musik eine Freude machen können.

1 von 1 Kunden fanden dieses Review hilfreich