Details

https://www.emp.de/p/at-the-heart-of-winter/410064St.html
Artikelnummer: 410064St
11,99 € 9,99 €
Du sparst 16% / 2,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Längere Lieferzeit

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 410064
Geschlecht Unisex
Musikgenre Black Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Immortal
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 11.03.1999
Erstmals nahmen Immortal „At the heart of winter“ mit Peter Tägtgren auf. Demonaz war wegen einer chronischen Verletzung nur noch Texter. Dennoch gelang dem Trio ein episches Referenzwerk, dass nicht nur eingefleischte Black Metaller elektrisiert.
CD 1
1. Withstand the fall of time 2. Solarfall 3. Tragedies blows at horizon 4. Where dark and light don't differ 5. At the heart of winter 6. Years of silent sorrow
Andreas Reissnauer

von Andreas Reissnauer (01/99) Eine gehörige Entwicklung haben Immortal in den letzten Monaten vollzogen. Mit ihrem letzten Werk hatten sich die Norweger einige Sympathien verscherzt, die sie sich mit ihren 3 vorherigen Alben eisig-klirrenden Black Metals mühsam erspielt hatten. Doch das ist alles Schnee von gestern! Vorliegendes 5. Album ist das definitiv Beste, was die Bandleader Abbath und Demonaz jemals zustande gebracht haben. "At the heart of winter" ist ein Riesenschritt weg von kurzen, relativ primitiven, durchschnittlich produzierten Songs, hin zu langen, epischen, teils gar klassischen Kompositionen voller großartiger Melodien, dazu noch ausgezeichnet produziert. Die 6 Songs mit 46 Min. Spielzeit bieten neben klassischen Black Metal-Riffs, -Gesang und Blastbeats haufenweise Passagen, die den Geist des ursprünglichen Heavy Metals verbreiten und teilweise gar akustischer Natur sind. Puristen werden der Band Verrat am eigenen Stil vorwerfen, doch haben diese verblendeten Kleinkinder sowieso keine Ahnung. Meine Meinung: Eines der besten Black Metal-Alben der Gegenwart, voller Spielwitz und Anspruch. Kurz: Ein Meisterwerk!