Details

https://www.emp.de/p/asa/271002St.html
Artikelnummer: 271002St
18,99 € 17,99 €
Du sparst 5% / 1,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.11.2019 - 23.11.2019

Nur noch 2 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Wir schenken dir die Versandkosten*

Gratis Versand*

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 59,99 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 271002
Geschlecht Unisex
Musikgenre Viking Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Falkenbach
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 01.11.2013
"Asa“ ist das neue und sechste Album der außergewöhnlich anspruchsvollen Epic Viking Metal-Formation Falkenbach. Episch-heroisch getränkte Heidenhymnen, dargeboten mit einem wahrlich einzigartig erhabenen Stil.
CD 1
1. Vaer Stjernar Vaerdan 2. Wulfarweijd 3. Mijn laezt Wourd 4. Bronzen Embrace 5. Eweroun 6. I Nattens Stilta 7. Bluot fuer Bluot 8. Stikke Wound 9. Ufirstanan Folk
Markus Eck

von Markus Eck (18.09.2013) Ein halbes Jahr nach der Vinyl-Single „Eweroun“ beglücken Falkenbach die Hörer mit einem neuen Album. Und man bekommt in musikalisch typischer und gewohnt qualitativ orientierter Weise einmal mehr genau das geboten, wofür der Bandname steht: Episch mächtige und heroisch getränkte Heidenhymnen, dargeboten mit einem wahrlich einzigartigen Stil. Zu hören sind auf „Asa“ Elemente aus allen Schaffensperioden der außergewöhnlich anspruchsvollen Epic Viking Metal-Formation, wobei natürlich majestätisch feierliche und sehnsüchtige Ebenen mit Können und Gespür in den Vordergrund gerückt werden. Oftmals wird auch das nordromantische Akustikgitarrenspiel eingebracht. Rasante Passagen mit packenden Dynamiken muss auch aktuell niemand vermissen, wie „Wulfarweijd“ offenbart. Eine wunderbare Uptempo-Nummer, ebenfalls wie alles andere hier mit ganz großer Atmosphäre unterlegt. Balladesk ausgerichtete Stücke wie beispielsweise „Mijn laezt wourd“ setzen auf „Asa“ grandios träumerische Weiten frei, worin Vratyas Vakyas mit beschwörendem Klargesang brilliert. Die neun vollmelodischen Lieder auf diesem sechsten Langspielwerk, entführen die Sinne erneut mit Leichtigkeit in vielfach faszinierende Welten und Reiche.